sfbasar.de

Literatur-Blog

Die amerikanische ELLE traut sich was und zeigt den ziemlich fettleibigen, stark adipösen, schwarzen US-Hollywood-Star Gaboury Sidibe auf dem Titel. Allerdings wurde doch vorher eifrig „nachgebessert“ * Kauftip der Redaktion: Orbach, Susie: Bodies – Schlachtfelder der Schönheit.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „Geschrieben von Yahoo! Lifestyle, Fr, 17. Sep. 2010 13:46 – (…) Schön, dass sich ELLE für diese in der Modelwelt als Randgruppe geltenden Frauen so stark macht, könnte man meinen. Und trotzdem bleibt ein schaler Beigeschmack, wenn man das Cover mit normalen Fotos von Gabourey vergleicht: Auf dem Titel der Zeitschrift erscheint die Schauspielerin wesentlich hellhäutiger als auf einem Alltags-Schnappschuss. (…)“

Gesamte Pressemeldung lesen und die beiden Fotos anschauen.

Kauftip der Redaktion:

Orbach, Susie
Bodies

Schlachtfelder der Schönheit

Übersetzt von Holfelder-von der Tann, Cornelia
Verlag :      Arche
ISBN :      978-3-7160-2631-1
Einband :      Englisch Broschur
Preisinfo :      17,90 Eur[D] / 18,40 Eur[A] / 27,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      ca. 200 S.
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      1. Auflage 19.02.2010

Medien :
Leseprobe(PDF)

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

„Der Maßstab ist die von Kopf bis Fuß renovierte Frau.“ Susie Orbach

„Praktisch die gesamte Debatte über Körper-Bilder und Schönheits(wahn)vorstellungen verdankt ihre Existenz den beharrlich entlarvenden Formulierungen von Susie Orbach.“ Naomi Wolf, Autorin von „Der Mythos Schönheit

Nicht erst seit sie Lady Di wegen deren Bulimie behandelte, ist Susie Orbach eine der bekanntesten Psychotherapeutinnen unserer Zeit. Seit Jahrzehnten zeigt sie in ihren Büchern auf, wie unser Selbstwertgefühl durch unseren Körper geprägt und häufig destabilisiert wird. Einen entscheidenden Anteil hat daran die Schönheits-, Pharma- und Diätindustrie, deren Gewinn in dem Maße wächst, in dem wir unseren Körper als „nicht richtig“ wahrnehmen. Der Körperfetischismus, der schnell zum Körperhass werden kann, ist längst kein Problem der Frauen mehr, Bulimie, Anorexie sind immer weiter verbreitete Phänomene bei Männern und auch Kindern. Und wenn sich – um nur ein Beispiel zu nennen – 50% der koreanischen Frauen ihre Augenlider so operieren lassen, dass sie „westlich“ aussehen, dann ist der Körperhass der industrialisierten Welt ein heimlicher Exportschlager in Zeiten der Globalisierung.

Susie Orbach zeigt auf, wodurch unser Körper geprägt wird. Welchen Einfluss haben kulturelles Umfeld, die Familie, der gesellschaftliche Zusammenhang, in dem wir uns bewegen? Welche Auswirkungen hat es, wenn wir pro Woche durchschnittlich mit 2000 bis 5000 Bildern digital manipulierter Körper konfrontiert werden?

Aufrüttelnd, provokativ, engagiert und temperamentvoll. Susie Orbach hat ein fundiertes Buch vorgelegt, das von der amerikanischen und britischen Presse hoch gelobt wird. Ein Buch, das uns angeht.

Susie Orbach, 62, britische Psychoanalytikerin, Psychotherapeutin, Feministin und Autorin zahlreicher Bücher. Gleich mit ihrem ersten Buch „Das Anti-Diät-Buch“ (1978) eroberte sie die internationalen Bestsellerlisten. Orbach gründete das Woman’s Therapy Centre in London und New York, war Beraterin der Weltbank und Mitentwicklerin der seit 2004 laufenden Marketingkampagne der Firma Dove. Sie ist Gastprofessorin an der New School for Social Research in New York und an der London School of Economics. Außerdem war sie jahrelang Kolumnistin für den Guardian und Mitbegründerin der Organisation Anybody (www.anybody.org).

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 17. September 2010 — 23:30

5 Comments

Add a Comment
  1. Auf Mädels, das ist doch mal ein Thema für Euch, macht Euch das nicht wütend?

  2. Na, da krieche ich doch mal aus dem Startloch.

    Wütend nicht – es macht mich seit Jahren fassungslos. Vor allem weil viele immer noch Vorbildern nacheifern, die es so in der Form gar nicht gibt. Da wird mit viel Aufwand für viel Geld eine Kunstfigur geschaffen, die dann hoch bejubelt wird. Als Model, als was auch immer. Haut gebleicht (sei es in echt oder in digitaler Bildbearbeitung); Beine gestreckt (ebenfalls in echt oder digital), verschlankt oder aufgepusht. Und auf viele wirkt das als nacheifernswertes Vorbild? Unsere Werte haben sich so gravierend verschoben, dass einem Angst und Bange werden kann.

  3. oh fettleibig UND adipös?
    na das arme ding
    ansonsten möcht ich dazu nichts sagen. Ein Cover solch einer Zeitung ist das Spigelbild unserer Gesellschaft. Und wenn ich erst anfange mich darüber aufzuregen, komme ich heute zu gar nichts mehr. und morgen.. oder länger und ich hab nächste Woche dringende Termine.

  4. Da fällt mir nur das Wort: Diskriminierung ein!

  5. Da kann ich ein gutes Wörterbuch empfehlen, da stehen tolle Wörter drin, wenn dir noch welche fehlen. Sag einfach Bescheid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme