sfbasar.de

Literatur-Blog

PREISRÄTSEL / GEWINNSPIEL: 2 x 1 (KOSTENLOSES!) EXEMPLAR: Guzewicz, Alexander – Von der Kunst Pariserinnen zu küssen.

Guzewicz, Alexander
Von der Kunst Pariserinnen zu küssen

Im Buch blättern

Verlag :      eure-l verlag
ISBN :      978-3-939984-06-1
Einband :      kartoniert
Preisinfo :      7,95 Eur[D] / 8,20 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.
Seiten/Umfang :      128 S. – 19,0 x 12,0 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 05.10.2010
Gewicht :      75 g
Aus der Reihe :      edition STADT bild 1

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Die schonungslose Wahrheit über eine Stadt, die wohl die meisten Menschen nur aus der Perspektive eines Touristen kennengelernt haben. Doch was steckt hinter den schicken Häuserfassaden und Touristenattraktionen?

Alexander Guzewicz lebt seit mehreren Jahren in dieser quirligen Metropole. Er erzählt von seinen Eindrücken und Erfahrungen und zeigt dabei die Unterschiede zwischen Deutschen und Franzosen auf humorvolle und zum Teil auch selbstironische Weise. Denn Unterschiede gibt es mehr, als man vielleicht denkt.

Frankreich-Klischees gibt es viele. Wir glauben, die Franzosen behaupten von sich, die ›Grande Nation‹ zu sein und dass Paris die Stadt der Liebe ist. Und das sind nur die schmeichelhaftesten Irrtümer über unsere Nachbarn. Es gibt zwar unzählige Städtepartnerschaften und die oft beschworene und lang gehegte deutsch-französische Freundschaft und trotzdem scheinen uns oft Welten zu trennen.

Der 34-Jährige Heidelberger Alexander Guzewicz lebt nun schon seit mehreren Jahren in Paris und hat sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen mit den Franzosen gemacht. In seinem Buch ›Von der Kunst Pariserinnen zu küssen‹ räumt er mit vielen Vorurteilen auf und schildert sehr lebendig und mit viel Humor die Vorzüge und Nachteile der Metropole an der Seine. Der Leser erfährt dabei, warum der Eiffelturm nie gleich hoch ist und wem man wie viele Küsschen geben darf.

Das Buch lebt aber nicht nur von den Anekdoten des Autors. Der Blick hinter die schicken Häuserfassaden und Touristenattraktionen bereitet auch auf den nächsten Paris-Aufenthalt vor. Woran erkennen uns die Franzosen, noch bevor wir etwas sagen? Was ist dran, an den Medienberichten über brennende Autos in Paris? Und: Wie isst man in Frankreich am besten sein Salbeihähnchen?

›Empfehlenswert!‹ urteilen Leser bei Amazon und ›macht Lust auf Paris‹

Alexander Guzewicz ist in der Nähe von Heidelberg aufgewachsen und hat dort eine juristische Ausbildung beim Land Baden-Württemberg absolviert. Er hat schon sehr früh, im Alter von fünfzehn Jahren, mit dem Schreiben begonnen. Alexander Guzewicz lebt und arbeitet heute in Paris.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Preisrätsel 2 x 1 Exemplar: Wer ein Exemplar erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!):  Der 34-Jährige Heidelberger Alexander Guzewicz lebt nun schon seit mehreren Jahren in welcher Stadt? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 20 richtige Mails eingetroffen sind, werden die Gewinner daraus gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! DIE GEWINNER LAUTEN: Daniel Mettvet und Salman Mizgyr. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN AUCH UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Updated: 15. Januar 2011 — 14:24

1 Comment

Add a Comment
  1. DIE GEWINNER LAUTEN: Daniel Mettvet und Salman Mizgyr. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN AUCH UNSEREM SPONSOREN UND ALLEN TEILNEHMERN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme