sfbasar.de

Literatur-Blog

OSTFRIESEN-SCHMACH: WILLIS KLEINER PIPIMANN – EINE KLASSISCHE LOSE-LOSE-SITUATION – Eine peinliche Short-Story nach wahren Gegebenheiten von Tröpfchen Kakadu (sfb-Preisträger Platz 3 im Storywettbewerb 3/2016)

OSTFRIESEN-SCHMACH: WILLIS KLEINER PIPIMANN – EINE KLASSISCHE LOSE-LOSE-SITUATION

Eine peinliche Short-Story nach wahren Gegebenheiten

von

Tröpfchen Kakadu

(sfb-Preisträger Platz 3 im Storywettbewerb 3/2016)

„Der arme Willi Hulf, der soll jetzt eine gerichtliche Strafe bekommen, hast du das schon gehört, Olga?“

„Was, warum das denn, der ist doch hier im vierten Bezirk von Leer als Paketbote tätig? Dort wohnt auch meine Großtante. Was soll er denn getan haben, einige Pakete unterschlagen oder geöffnet oder gar daraus was entwendet haben?“

„Liebe Olga, Willi ist wegen Exhibitionismus angeklagt. Er soll im August 2013 bei einem Mädchen ein Paket ausgeliefert haben, mit offener Hose, aus der sein unerregierte Penis herausgehangen hätte – so lautet jedenfalls der Vorwurf.“

„Och, Kirsten, das hätte ich jetzt aber nicht vom Willi gedacht. Und gab es schon eine Gerichtsverhandlung?“

„Ja, Anfang August war bereits die Hauptverhandlung bei der Willi aber alle Vorwürfe bestritten hat. Bei dieser Verhandlung war auch die Ehefrau von Willi, die Ingeborg, anwesend, die die Richterin direkt angesprochen hatte, um gehört zu werden.“

„Willis Frau? Woher soll die dann was wissen, die war doch sicherlich nicht dabei, als ihr Mann die Pakete auslieferte?“

„Das nicht, aber die Ingeborg, also die Frau des Paketboten, meinte zur Richterin, dass ihr Mann dafür nicht üppig genug am Geschlechtsteil ausgestattet sei, als dass da was aus seiner Hose hätte hängen können, jedenfalls nicht im unerregierten Zustand. Zudem sei der Bauch ihres Mannes so mächtig, dass er komplett die Sicht auf den winzigen Penis verhindern würde.“

„Oh, weia, das ist aber peinlich.“

„Ja und sie entschuldigte sich gleich bei ihrem Mann mit den Worten: Schatz, tut mir leid, dein Penis ist zu kurz, um aus der Hose zu hängen, wenn er nicht steht! Und zur Richterin meinte Sie noch: Aber besser so, als dass mein Mann bestraft wird, oder? Der Anwalt Lutz Winkler schlug daraufhin vor, den Penis seines Mandanten sofort im Gericht zu begutachten. Das war der Richterin dann aber zu unangenehm.“

„Also könnte jetzt die Penislänge des Paketboten Willi einen Prozeß entscheiden? Und wie läßt die Richterin nun das gute Stück messen?“

„Offenbar sollen die Rechtsmediziner in Oldenburg das klären, wie viele Zentimeter es tatsächlich sind und ob die reichen, daß das gute Stück aus der Hose hängen konnte oder nicht. Das Ganze ging ja inzwischen auch durch die Medien und Willis Anwalt erklärte in einem Interview: Wir wollen einen richtigen Freispruch! – Deshalb hätte sein Mandant den Vorschlag des Gerichts auch abgelehnt, das Verfahren gegen eine Geldstrafe einzustellen. Laut Zeitung soll es, wenn das Gutachten aus Oldenburg vorliegt, nach Angaben von Gerichtsdirektor Bruns eine neue Verhandlung geben.“

„Aber bedenke doch mal Kirsten, was für eine Schmach, selbst wenn der arme Willi freigesprochen wird. Wie soll er jemals wieder seinen Kunden und Kundinnen in die Augen schauen beim Paketeausliefern?“

„Soweit ich weiß, darf ihn sein Arbeitgeber bei einem Freispruch nicht dafür bestrafen oder entlassen!“

„Aber wenigstens einen anderen Bezirk könnte man ihm geben, oder?“

„Das werden wir sehen …“

„Oder kannst du dir vorstellen, von ihm ein Paket geliefert zu bekommen ohne dem Zwang zu unterliegen, ihm ständig auf den Hosenschlitz zu schauen und sich seinen winzigen Willimann vorzustellen, wie er sich da zwischen zwei Speckröllchen versteckt?“

„Du bist aber böse, Olga!“

-Ende-

Copyright (c) 2015 by Tröpfchen Kakadu:

Exhibitionismus-Prozess – Paketbote kommt ohne Phallus-Vermessung davon (!)

Bildrechte: Lustige und satirische Geschichten aus dem sfbasar” (Lustige-in-schwarz.jpg) © 2012 by Lothar Bauer. Nutzung mit freundlicher Genehmigung des Künstlers unter Nennung seiner Webseite: http://saargau-arts.de/

Bildrechte: Eingangsbild (Penislängex) (C) 2014 bei Fotolia.com mit freundlicher Genehmigung.

Liebe Besucher, Leser und Unterstützer unseres Literaturblogs, wenn Ihr unseren Autoren ein wenig Unterstützung bieten möchtet, so gibt es jetzt die Möglichkeit, eine kleine Summe über den unten stehenden Button per Paypal in die Kasse einzuzahlen, aus der dann die Preisgelder für die Gewinner des nächsten Storywettbewerbs mitfinanziert werden:

 

Herzlichen Dank auch im Namen aller unserer Autoren!

Buchtipp der Autorin:

Penis-Parade (Kartoniert)
von Behrens, Christopher

 

Verlag:  Heyne Taschenbuch
Medium:  Buch
Seiten:  20
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Februar 2015
Originaltitel:  Penis Pokey
Maße:  204 x 205 mm
Gewicht:  235 g
ISBN-10:  3453603443
ISBN-13:  9783453603448

 

Beschreibung
Manchmal kann weniger mehr sein: In diesem Ausfüllbuch der anderen Art präsentiert Christopher Behrens liebevoll gestaltete Illustrationen, denen an entscheidender Stelle etwas fehlt. Ob Feuerwehrmann, Monster von Loch Ness, Hotdogverkäufer oder Äffchen mit Banane ein eingestanztes Loch in der Mitte der Seite überlässt die Fertigstellung ganz der Fantasie oder dem Mut des Betrachters. Der geni(t)ale Partygag aus den USA ist das perfekte Geschenk zu unzähligen Anlässen: zur Mädelsrunde, zum Junggesellenabschied, zur 50. Geburtstagsfeier immer ein überraschender Anlass für Gesprächsstoff und Gelächter!

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln unter Storys unserer Community-Autoren, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens einen Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

2 Comments

Add a Comment
  1. Prima Tröpfchen, Verlosungsexemplare sind unterwegs, danke für den Buchtipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme