sfbasar.de

Literatur-Blog

Nordkoreas Verteidigungsminister hingerichtet – Exekution mit Flugabwehrgeschützen wegen Ungehorsam!

Diesen Link über Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un möchte ich Euch keinesfalls vorenthalten, denn wenn man sich das durchliest, fragt man sich ernsthaft, ob der Mann noch alle Latten am Rost hat. Klar, man könnte jetzt argumentieren: „Lasst die Idioten sich doch ruhig gegenseitig umbringen“, aber so einfach läßt sich damit auch nicht umgehen. Auch wenn schon in der Bibel steht: „Auge um Auge, Zahn um Zahn …“, so kann man solch eine Verhaltensweise nicht einfach ignorieren! Wann also kommt mal jemand daher und legt dieses größenwahninnige Kleinkind übers Knie und versohlt ihm mal gehörig den Hosenboden?

https://de.nachrichten.yahoo.com/minister-nordkorea-f%C3%BCr-respektlosigkeit-hingerichtet-052551644.html

Jetzt mal ehrlich: mit Flugabwehrgeschützen! Hat mal jemand an die armen Reinigungskräfte gedacht, die diese Sauerei wieder wegmachen müssen?

Hier noch mein Buchtipp zum Thema Nordkorea, verpackt in einem spannenden Thriller:


Korea Inc. (Gebunden)
von Pilny, Karl

Verlag:  Osburg Verlag
Medium:  Buch
Seiten:  684
Format:  Gebunden
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Februar 2015
Maße:  233 x 144 mm
Gewicht:  1002 g
ISBN-10:  3955100561
ISBN-13:  9783955100568

Beschreibung
Als der Anwalt Jeremy Gouldens, den Thrillerfans bekannt aus Japan Inc., die attraktive Schauspielerin Mie kennenlernt, glaubt er sich am Ziel seiner Träume. Doch unvermittelt sieht er sich einem undurchschaubaren Netz aus politischen Verwicklungen, Mord und Intrigen gegenüber, dessen Fäden von Deutschland in die Schweiz führen und schließlich in beiden Koreas zusammenlaufen. Fragen über Fragen stellen sich: Wie weit sind Schweizer Banken in Geldwäsche und Atomgeschäfte verwickelt? Welchen schmutzigen Deal plant eine südkoreanische HightechFirma mit dem Norden? Was verbirgt sich wirklich hinter der undurchdringlichen Fassade, die das Regime in Pjöngjang aller Welt präsentiert und mittels Propaganda und Gehirnwäsche auch vor dem eigenen Volk aufrechterhält? Als Jeremy Gouldens versucht, den Schleier zu lüften, blickt er in ein abgründiges Grauen.

Der Politthriller der Extraklasse geht in die zweite Runde. Wieder überzeugt Karl Pilny durch seine intime Kenntnis der Region. Sein Buch ist eine einzigartige Mischung aus hochbrisanten Fakten, topaktuellen Begebenheiten und beklemmend realistischer Fiktion.

Autor
Karl Pilny, geboren 1960, gilt als einer der profundesten deutschen Asienkenner. Der Wirtschaftsanwalt arbeitete bei internationalen Anwaltskanzleien in Asien und Europa. Pilny, der heute in Berlin und Zürich lebt, verbrachte Jahre in Japan und hat vielbeachtete, spannungsreiche Sachbücher über die wachsende Bedeutung des asiatischen Wirtschaftsraumes für unser globales Jahrhundert verfasst. Inzwischen schreibt Karl Pilny auch Fiction.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG AUSSCHREIBUNG: So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln unter Artikel unserer Community-Autoren, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens einen Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

3 Comments

Add a Comment
  1. Martina Müller

    Diesen Link über Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un möchte ich Euch keinesfalls vorenthalten, denn wenn man sich das durchliest, fragt man sich ernsthaft, ob der Mann noch alle Latten am Rost hat. Klar, man könnte jetzt argumentieren: “Lasst die Idioten sich doch ruhig gegenseitig umbringen”, aber so einfach läßt sich damit auch nicht umgehen. Auch wenn schon in der Bibel steht: “Auge um Auge, Zahn um Zahn …”, so kann man solche eine Verhaltensweise nicht einfach ignorieren! Wann alsp kommt mal jemand daher und legt dieses größenwahninnige Kind übers Knie und versohlt ihm mal gehörig den Hosenboden?

  2. Wenn man die Meldung bis ganz zum Ende liest, wird dort die Nachricht des südkoreanischen Geheimdienstes NIS zumindest angezweifelt. Der NIS hat eine recht schlechte Bilanz, was die Glaubwürdigkeit seiner Nachrichten betrifft. (Im Grunde) egal: Man ist als Westler geneigt, der Info zu glauben, da es ins Bild über den Diktator passt, der ja erst vor kurzem seinen Onkel hat hinrichten lassen.

    „Übers Knie legen“ genügt hier wohl nicht. Womit – wieder mal – bewiesen wurde, dass wir (also die westlichen Nationen) keinen realen 007 haben, der da mal kurz rübergeht und den Irren „auslöscht“. Auch alle anderen Diktatoren der jüngeren Vergangenheit konnten scheinbar nicht das Ziel von Agenten werden, sondern mussten „umständlich“ mit dem Einsatz von kräftigen Militärkontingenten gejagt und gestellt werden.

    Leider, leider, hat keine moderne westliche Militärmacht ein Konzept, wie man nach der Absetzung eines Diktators mit einem solchen Land umgeht. Scheinbar haben es die Amis 1945 besser gekonnt: Nachkriegsdeutschland wurde entnazifiziert (ja, ja mit massenhaft Blödsinn dabei, abere es wurde getan), entwaffnet (!) und via Marshal-Plan ernährt und wieder aufgerichtet.

    Die USA, die NATO und die UNO sollten mal die Geschichtsbücher wälzen, damit endlich die Länder des „arabischen Frühlings“ wieder zu Ruhe und Ordnung kommen.

    Werner

  3. Unser Liebelingsdiktator lässt wieder von sich hören:

    Weil der Hummer fehlt: Kim Jong-un bekommt Wutanfall

    https://de.nachrichten.yahoo.com/weil-der-hummer-fehlt-kim-jong-un-bekommt-050622334.html

    Die Pappnasen von Managern fürchten jatzt um ihr Leben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme