sfbasar.de

Literatur-Blog

Lehrer bleibt nach Sex mit Schülerin ungestraft! * KAUFTIPP DER REDAKTION: Nilon, Valerie: Das Nylon-Mädchen – Erotischer Roman.

Erstellt von Detlef Hedderich am Samstag 21. Januar 2012

PRESSEMELDUNG (ZITAT): www.focus.de - “Ein Gericht in Koblenz hat einen Lehrer trotz mehrfachem Sex mit einer 14-jährigen Schülerin freigesprochen. Die Begründung der Richter: Es habe kein Obhutsverhältnis bestanden, weil der Mann nur Vertretungslehrer war und keinen Einfluss auf die Notengebung hatte. (…)”

Quellenangabe zur Veröffentlichung (gesamte Pressemeldung) hier klicken!

Wie denken denn unserer Leser über dieses Thema? Wir freuen uns über jeden Eintrag in unseren Kommentaren! Wer seine Meinung hier abgibt erhöht ausserdem seine Chancen bei einem möglichen Preisrätsel zu diesem Titel!

BESTELLTIPP DER REDAKTION (ZUM BESTELLEN EINFACH AUF DAS COVER KLICKEN!):

Nilon, Valerie
Das Nylon-Mädchen – Erotischer Roman

Verlag :      Herpers Verlag
ISBN :      978-3-942582-42-1
Einband :      Paperback
Preisinfo :      12,99 Eur[D] / 12,99 Eur[A] / 12,99 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 21.12.2011
Seiten/Umfang :      ca. 84 S. – 20,3 x 12,7 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      21.12.2011
Gewicht :      110 g

Die frühreife Anna hat sich vorgenommen, modische Akzente zu setzen: Sie trägt ausschließlich Strumpfhosen unter ihren Hotpants und Röcken, und das zu jeder Gelegenheit: In der Schule, beim Sport und in der Freizeit. Schnell bemerkt sie die unterschiedlichsten Reaktionen ihrer Umwelt: Ihre Eltern schwanken zwischen Begeisterung und Sorge, die Mitschülerinnen beginnen, sie entweder zu hassen oder sie nachzuahmen und die Jungs sind fast ausnahmslos begeistert. Da sie aber auch die männlichen Lehrer um den Finger wickelt, wird die verbittert konservative Rektorin ihrer Schule zur ihrer schlimmsten Widersacherin. Vor den Augen aller erniedrigt sie Anna und macht ihr das Leben zur Hölle. Doch Anna weiß sich zu helfen …

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

7 Kommentare zu “Lehrer bleibt nach Sex mit Schülerin ungestraft! * KAUFTIPP DER REDAKTION: Nilon, Valerie: Das Nylon-Mädchen – Erotischer Roman.”

  1. Detlef Hedderich sagt:

    Da hat der Lehrer aber Glück gehabt, wäre die Schülerin statt 14 erst 13 Jahre alt gewesen, wäre es anders anusgegangen!

  2. Detlef Hedderich sagt:

    Wer kann oder will was zu dem angebotenen Titel sagen?

  3. galaxykarl sagt:

    Was soll das mit 13 oder 14? Oder auch ab 16? Das ist Sex mit Schutzbefohlenen und nach meiner Kenntnis strafbar.

    mgg
    galaxykarl :-I

  4. Martina Möchel sagt:

    Stimmt nicht Galaxy, das wäre es wenn es der Lehrer der Schülerin gewesen wäre, war er aber nicht, er hat nur bei einem Ausflug ausgeholfen. Da ist das Gesetz eindeutig!

  5. galaxykarl sagt:

    Ach, und als Aushilfslehrer oder meinetwegen auch nur als Aufsichtsperson darf er dann also Jugendliche sexuell angehen? Was hast du denn für ein Rechtsverständnis? Da ist mein Rechtsempfinden eindeutig. Herrgott, das Mädel war 14!

    mgg
    galaxykarl :-I

  6. Michael Pick sagt:

    In solchen Fällen ist mir der moralische Aspekt wichtiger als die Gesetzeslage.
    Richtig wichtig, um das beurteilen zu können, wären die näheren Umstände.
    Insofern bleibt alles, was wir dazu sagen, knapp über der Oberfläche.

  7. Frank Scholz sagt:

    Soweit ich das verfolgt habe hat der Lehrer das Mädel nicht angegangen, sondern es war eher umgekehrt. Und eine Aufsichtsperson war der Lehrer nicht, diese Aufgabe hatte er nicht in dem Fall, so weit ich das verstanden habe. Und du sagst sie war 14, das ist kein Argument, es gilt das Gesetz und nicht das Gefühl, das einem dabei überkommt. Entweder wir halten uns an die Gesetze oder nicht. Verurteilungen nach Rechtsempfinden ist wohl nicht die Lösung, sonst hätten wir schnell wieder die Todestrafe.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>