sfbasar.de

Literatur-Blog

Hartz-IV-Urteil: Kinder dürfen endlich die Geschenke der Oma behalten! * KAUFTIPP DER REDAKTION: Fischer, Renate – Herz IV. Aus dem Alltag einer rechtlichen Betreuerin.

PRESSEMELDUNG (ZITAT): „rp-online.de – 23.08.2011 – 14:12 – Kassel (RPO). Die Kinder einer Hartz-IV-Empfängerin aus Leipzig haben fast fünf Jahre lang vor Gericht darum gekämpft, Geldgeschenke ihrer Großmutter behalten zu dürfen – und jetzt in letzter Instanz gewonnen.(…)“

Quellenangabe zur Veröffentlichung (gesamte Pressemeldung)

BESTELLTIPP DER REDAKTION:

Fischer, Renate
Herz IV

Aus dem Alltag einer rechtlichen Betreuerin

Im Buch blättern

Verlag :      BALANCE Buch + Medien Verlag
ISBN :      978-3-86739-061-3
Einband :      Paperback
Preisinfo :      ca. 14,95 Eur[D] / ca. 15,40 Eur[A] / ca. 21,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 20.06.2011
Seiten/Umfang :      ca. 252 S. – 21,5 x 12,5 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 03.2011
Aus der Reihe :      BALANCE Erfahrungen

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

»Was arbeiten Sie denn?« »Ich hab keine Arbeit, ich krieg Herz Vier.« »Wie, Herz Vier?« »Arbeitslosenherz Vier – kennen’se dat nich?«

Dass die Gesellschaft ein »Herz für Arbeitslose« hat oder dass Sozialleistungen von Herzen kommen, ist eine schöne Vorstellung – die Realität sieht oft anders aus. Renate Fischer wird als rechtliche Betreuerin täglich neu mit einer »Parallelwelt« konfrontiert, in der sie sich um geistig Behinderte, alt gewordene, psychisch kranke oder andere Menschen kümmert, die allein im Alltag nicht zurechtkommen. Sie hat es dabei mit teils sturen und teils kooperativen Behörden, aber auch genauso eigenwilligen Klientinnen und Klienten zu tun. Gerade die zuweilen unkonventionellen Problemlösungen auf allen Seiten machen den Charme dieser Geschichten aus, erzählt mit klarem Blick, Herz und Humor.

Renate Fischer, Diplom-Sozialpädagogin, arbeitet als gerichtlich bestellte Betreuerin und lebt im Rheinland.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln mit Pressemeldungen, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens 1 Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Updated: 24. August 2011 — 00:22

14 Comments

Add a Comment
  1. Ein Herz für Hartz IVler? wird unser Staat doch noch sozial oder ist das nur die Nadel im Heuhaufen und totale Augenwischerei und soll von den meisten miesen Fällen ablenken, bei denen Menschen entwürdigt und gequält werden?

    Wiss Ihr eigentlich wieviele Selbstmorde es seit Einführung von Hartz IV gegeben hat, die durch die Hartz IV-Gesetze und die Ausweglosigkeit vieler Betroffener ausgelöst wurden?

    Na, wer von Euch traut sich mal eine Zahl in den Raum zu werfen?

  2. Na endlich mal ein Richter mit Verstand und Herz. Auch wenn hier die Rechtsprechung scheinbar immer noch so ist, dass das Amt im Grunde Recht hatte.

    Aber was anderes: Gut, ich kenne den Fall nicht im Detail. Aber wenn ich etwas geschenkt bekäme, dann würde ich es nicht gerade an die große Glocke hängen. Und Behörden gegenüber schon gar nicht. Wie doof muss man denn sein, einer legalen Geldquelle – die bekannt dafür ist, gerne zu kürzen – auf die Nase zu binden, dass man ein paar Kröten bekommen hat. Das würde ich ja bei einen Lottogewinn auch nicht tun. OK, bei Millionen schon, aber nicht bei 600 €. Tja, leider nus alles fiktiv. Und gottlob stehe ich voll in Lohn und Brot und muss mich nicht mit unsozialen Behörden rumärgern.

    mgg
    galaxykarl 😉

  3. Was du vorschlägst ist dann aber in jedem Fall Betrug, wenn man so was nicht angibt. Ob ich das selbst angeben würde, ist eine andere Sache, aber ich würde es nicht propagieren es zu unterschlagen, denn das ist und bleibt ein Tipp zum betrügen…

  4. Bitte genau lesen: … bekäme … würde … alles fiktiv …

    mgg
    galaxykarl 😉

  5. Ok, Warum würdest du eigentlich einen Lottogewinn von 600 EUR nicht angeben?

  6. Also ich würde es wahrscheinlich umgekehrt machen und die 600 angeben und die Millionen nicht. 😉

  7. jaja schon Memphisto stauchelte am Konjunktiv…

  8. Vor Gericht gilt auch eine fiktive Drohung als Drohung, da spielt es keine Rolle ob Konjuktiv oder nicht, also was soll es…? Wenn du deinem Richter von Angesicht zu Angesicht solch eine Drohung aussprichst, spielt das alles keine Rolle, die Strafe bleibt die gleiche!

  9. Heute möchte ich nochmal einen Artikel mit Euch diskutieren:

    http://de.nachrichten.yahoo.com/viele-hartz-iv-empf%C3%A4nger-laut-studie-psychisch-krank-162757542.html

    Sagt doch mal, was ihr darüber denkt!

  10. Jetzt bin ich mal gespannt, was Ihr dazu sagt:

    Hartz-IV-Empfänger darf Schonvermögen in Bordell ausgeben:

    https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/-hartz-iv-empf%C3%A4nger-darf-schonverm%C3%B6gen-in-bordell-ausgeben-103627081.html

  11. zum Lottogewinn. Der ist bis 1 Million Steuerfrei nur die Zinsen davon müssen versteuert werden. Davon bleibt dann nicht viel übrig, außer man macht es so wie die steinreichen und handelt Deals aus.
    Nein ich habe leider nicht gewonnen sonst wäre ich längst ausgewandert. 🙂

    zu Harzt IV in Deutschland:
    Solange es Menschen gibt die das System ausnutzen und dazu Sachbearbeiter denen es Scheißegal ist wenn diese bescheißen, um es ganz offen zu sagen, wird sich nichts ändern. Ehrlichkeit scheint ja bestraft zu werden.
    Wenn jemand mit Schein kommt, rum mosert weil er was davon nicht für lau bekommt, dann ein Bündel 500 Euro Scheine aus der Tasche zieht, die Leute anpöbelt und beleidigt und dann mit einem dicken Mercedes oder Audi wegfährt. Der hat gelogen klar. Als es angegeben wurde sagte der zuständige Sachbearbeiter: „Das ist mir doch egal Hauptsache ich bekomme mein Gehalt.

    Im Gegensatz dazu ein Leiharbeiter der um seine Familie durchzubringen noch Gelder beantragen muss und dann noch vorgehalten bekommt er könne ja noch einen Nebenjob annehmen. Da fällt mir nichts mehr ein.
    Lösung: Alle die Harzt IV beantragen in ein System aufnehmen das Ämtern bundesweit einen Zugriff auf die Daten erlaubt damit doppelt abzocke sofort auffällt.
    Alle Leiharbeiterfirmen sofort zwingen ordentlichen Lohn zu zahlen. Wenn einer der Arbeiter dort Gelder beantragen muss, diese von der Firma zurückfordern. dann wären diese Sklavenfirmen bald erledigt.
    Arbeit muss wieder wertgeschätzt werden und ordentlich bezahlt werden.

    Alle sollten Steuern zahlen allen voran unsere Politiker. Tja die würden staunen wenn aus ihren 9000 Euro Brutto auf einmal nach Abzug aller Steuern weniger als die Hälfte übrig wäre.

    Fazit: Wäre ich in der Politik würde ich schnell auf die Abschussliste mehrerer verärgerter Lobbyisten geraten. 🙂

  12. ALGII-Bezieher sind bereits in einem System und werden schon in allen Lebensbereichen überwacht. Leiharbeitsfirmen sollen zukünftig besser zahlen und Leute fest anstellen, deswegen bauen die Arbeitgeber aktuell ihr Modell um, um weiterhin die Leute ausbeuten zu können. Arbeit wurde nie richtig wertgeschätzt und ordentlich bezahlt. Das ist ein Mythos. ^^

  13. Solange arbeiten nur einen Bruchteil davon abwirft als wenn man sein Geld arbeiten läßt, ist das System perfide und gehört ordentlich durchgerüttelt! Ich fordere gleichen Lohn für alle, egal was sie arbeiten oder was sie sonst so mit ihrer Zeit sinnvolles für die Gesellschaft tun. Dann wird ein Schuh draus! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme