sfbasar.de

Literatur-Blog

EIN GANZ NORMALER ARBEITSTAG – Eine Shortstory von Petra Weddehage (sfb-Preisträger Platz 1 im Storywettbewerb 3/2014 – gedrittelter Preis)

EIN GANZ NORMALER ARBEITSTAG

Eine Shortstory

von

Petra Weddehage

Wieder ein neuer Tag. Auf das Schlimmste gefasst betrete ich die Kommandozentrale. Ich bin das Original-Schneewittchen. Mein Job ist nicht einfach, denn ich habe die Oberaufsicht und somit die Verantwortung für alle Alter-Egos, die sich im Laufe vieler Jahrhunderte daraus ergaben.

Dank vieler Autoren/Autorinnen und deren absolutes Fehlen irgendwelchen Respektes vor meiner Figur, habe ich nun einen riesigen Pool an Arbeiterinnen zu verwalten. Streitereien und Meinungsverschiedenheiten sind somit vorprogrammiert. Jede der einzelnen Protagonistinnen hält sich für sehr wichtig. Daher obliegt es mir ihnen klar zu machen, dass wir alle an einem Strang ziehen müssen, um unsere Arbeit zufriedenstellend zu erledigen. Dies erfordert sehr viel Fingerspitzengefühl.

Ein gutes Beispiel wäre unsere absolute Nummer 1, das Schneewittchen von Disney. Sie ähnelt meiner Person, die wie folgt beschrieben wurde:

Haut so weiß wie Schnee

Lippen so rot wie Blut

Haare so schwarz wie Ebenholz

Sie hat nicht meine langen Haare und auch keine hohen Wangenknochen oder ein platt geschnürtes Dekolleté.

Ihr Kleid ist auch nicht Elfenbeinfarben, glitzert nicht wie meins, das mit Perlen und Diamanten besetzt ist.

Sie hat einen kinnlangen Haarschnitt, den man wohl als Bob bezeichnen könnte. Dazu eine rote Schleife und ein buntes Kleid mit Puffärmeln. Ihr Puppengesicht und ihre runden Augen sowie rosige Wangen haben kaum etwas mit mir gemein.

Heute beauftrage ich sie mit einem Traum für ein 5-jähriges Mädchen, das sich immer schon gewünscht hat mit Schneewittchen und ihren Zwergen einen wunderschönen Tag zu verleben.

Miriam, so heißt die Kleine, bekommt diesen Wunsch nun erfüllt. Dies geschieht nur weil die Kleine schwer erkrankt ist und ihr Leben auf ´des Messers Schneide` steht. Daher werden Miriam und ihr Traum-Schneewittchen auf ein Zuckerguss-Schloss mit goldenen Zinnen wohnen. An diesem Ort wird sie mit fantastischen Kleidern und niedlichen Wesen eine schöne Zeit erleben.

Ab und an muckt ´Disney-Wittchen` auf und will mehr Action in ihr Reich bringen, doch diese Fähigkeiten sind ihr nicht gegeben und würden nur ein heilloses Desaster anrichten. Das schwere Schicksal des ihr anvertrauten Mädchens überzeugt unsere Disney-Prinzessin jedoch restlos. Zudem erkläre ich ihr, wie wichtig gerade ihre Arbeit für uns ist. Zufrieden und überzeugt geht sie an ihr Werk. Ein Lob an der richtigen Stelle kann nie schaden.

***

Gut, ein Auftrag erledigt, jetzt wird es gruselig mit dem nächsten Alter-Ego.

Hierbei handelt es sich um die Vampirausgabe meiner Person. Diese erwartet hochzufrieden ihren Auftrag. Dafür ist sie perfekt gestylt. Sie besitzt weiße Haut, schwarze Haare, Lippen rot wie Blut, lange Eckzähne und einen hungrigen Ausdruck in den Augen. Dazu verfügt das Traumweib über eine betörende Figur sowie ein anziehendes Gesicht. Ihre Kleidung besteht aus einem roten Samtkleid, das mit goldenem Stoff verziert wurde. Ihr Haar wird von einem Diadem geschmückt. Wehe dem Prinzen oder Jäger, der in ihre betörenden Arme gerät. Sie wird ihm unvergessliche Stunden bereiten, doch zum Schluss siegt ihre Gier. Blut ist ihr Lebenselixier.

Snow darf heute Nacht einem Massenmörder die Zeit versüßen und ihm das Leben so richtig sauer machen. Sollte er schreiend aus seinem Traum erwachen, ist uns eine hervorragende Arbeit gelungen. Wie ich aus gut informierten Quellen (Kobolde können durchaus hilfreich sein wenn sie einen Topf Goldhonig zur Belohnung erhalten) erfahren habe, ist die Polizei seinem Versteck recht nahe gekommen. ´Horror-Wittchen` wird’s schon richten, sie ist mittlerweile ein Profi wenn es um das Überführen von Verbrechern geht.

Doch ich bin nicht für das Schicksal verantwortlich. Ich führe nur seine Befehle aus.

***

Der nächste Auftrag erfordert knisternde Erotik. Ein wahrgewordener feuchter Männertraum erinnert ebenfalls an meine Person. Hier nannte der Autor sie Schneeflittchen und staffierte das Vollblutweib mit Eros-Spielzeug und heißen Dessous aus. Sie besitzt eine schmale Taille und ist wohl proportioniert. Diese pornographische Version darf heute Nacht einen einsamen Mann erfreuen, der wegen seines verunstalteten Gesichtes von allen gemieden wird. Dabei ist er ein Held, der viele Menschen aus einem Feuer rettete. Tja, Undank scheint der Weltenlohn zu sein. ´Porno-Wittchen` freut sich darauf ihren Auftrag auszuführen.

***

Eine gänzlich andere Version von mir ersann ein Autor, der gleich mehrere Märchengestalten wie Dornröschen, Aschenputtel und die kleine Meerjungfrau, sowie Rotkäppchen sehr veränderte. In seiner Geschichte ist meine Figur eine Hexe, die zügellos die Liebe genießt, aber mit dem Einsatz ihrer Zauberkräfte Jahre ihres Lebens verliert. Allerdings muss ich diesem Autor zugestehen, dass sich sein Werk sehr faszinierend liest.

Bei diesem speziellen Auftrag arbeite ich zusammen in Kooperation mit meinen mir gleichgestellten Original-Figuren. Gut das es sich bei diesen, für den Auftrag sehr wichtigen Märchenfiguren, um gute Freundinnen handelt. So ist deren Teamarbeit vorzüglich und wird nur für die hoffnungslosesten Fälle herangezogen.

Ein Teenager darf mit den Protagonistinnen auf eine Reise durch die Elfenwelt gehen. Dieser Besuch birgt große Risiken und Gefahren, doch das interessante Abenteuer soll die Persönlichkeit der heranwachsenden jungen Frau formen. Wir sollen ihr genug Selbstvertrauen einflössen um sich von den Ketten ihre Familie zu befreien. Das brave Töchterchen soll endlich beginnen für sich selber zu Leben und nicht etwas studieren, nur weil die Eltern dies für richtig halten. Bei diesem Sonderauftrag wird es wohl noch mehr Arbeit für uns geben. Aus Erfahrung weiß ich, weiß, dass ein Traum nicht ausreichen wird um dem Mädchen zu helfen. Bei unserer nächsten Konferenz werden wir dieses Thema bestimmt zur Sprache bringen.

***

Doch nun kommt mein großer Auftritt. Ja auch ich bin nicht untätig. Als Oberbefehlshaberin meiner Traum-Armee sollte ich immer mit gutem Beispiel vorangehen.

Merke: Verlange nie mehr von deinen Arbeitern, was Du nicht selbst bereit bist zu geben. Die Loyalität meiner mir Untergebenen ist eines der wichtigsten Stützpfeiler meiner Arbeit.

Ich gleite in die Zwischenwelt von Fantasie und Wirklichkeit und gelange so in den Traum des jungen Mannes. Er sieht mich, die stolze wunderschöne Prinzessin.

Doch halt, was ist das?

Er übernimmt meine Arbeit.

Was macht er da?

Langsam verwandelt sich mein wundervolles Kleid in ein weißes Gewand mit hochgeschlossenem Kragen. Dafür bekommt es hohe, sehr hohe, Seitenschlitze. Ja, gar nicht schlecht. Statt der unbequemen goldenen Schuhe trage ich auf einmal wadenhohe, schwarze, Stiefel. Sehr bequem. Ich schaue in einen Spiegel.

Bei den Brüdern Grimm, das geht entschieden zu weit.

Grausam, meine Frisur, meine wundervollen langen schwarzen Haare. Sie sind braun, zudem trage ich jetzt eine Schneckenfrisur.

Das reicht! Was zu viel ist, ist zu viel!

Ich übernehme den Traum und verwandele mich in eine furchterregende Gestalt mit einer schwarzen Uniform und wehendem Umhang. Ich sehe ihn an und rufe mit mechanisch klingender Stimme: „LUCAS, ICH BIN DEIN VATER!!!“

ENDE

© Copyright März 2014 Petra Weddehage (PW)

Bildrechte: “Psychogenese – Dem Wahnsinn auf der Spur” (Psychogenese5.jpg) © 2012 by Lothar Bauer. Nutzung mit freundlicher Genehmigung des Künstlers unter Nennung seiner Webseite: http://saargau-arts.de/

Bildrechte: Coverillustration “SkurileGeschichten1.jpg ” (SKURILE GESCHICHTEN-SPIRALE-20110114083935-8edac2f8) © 2012 by Lothar Bauer. Nutzung mit freundlicher Genehmigung des Künstlers unter Nennung seiner Webseite: http://saargau-arts.de/

Bildrechte: “Paradigmenwechsel – Storys vom Anderssein und neuen Sichtweisen” (Zeichnung-Paradigmenwechsel-684×1024.jpg) © 2014 by Lothar Bauer. Nutzung mit freundlicher Genehmigung des Künstlers unter Nennung seiner Webseite: http://saargau-arts.de/

Liebe Besucher, Leser und Unterstützer unseres Literaturblogs, wenn Ihr unseren Autoren ein wenig Unterstützung bieten möchtet, so gibt es jetzt die Möglichkeit eine kleine Spende über den unten stehenden Button per Paypal in die Kasse einzuzahlen, aus der dann die Preisgelder für die Gewinner des nächsten Storywettbewerbs mitfinanziert werden:

Herzlichen Dank auch im Namen aller unserer Autoren!

BUCHTIPP DER REDAKTION:


Schneewitchen, Classics
Classic wattiert

Verlag :      Parragon Books Ltd Bath
ISBN :      978-1-4454-2602-0
Einband :      gebunden
Preisinfo :      4,99 Eur[D] / 4,99 Eur[A] / 7,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 26.05.2014
Seiten/Umfang :      72 S., durchg. farbige Abb. – 275,0 x 195,0 cm
Produktform :      B: Buch
Erscheinungsdatum :      01.07.2014

Das schöne, junge Schneewittchen wächst als Dienstmagd am Hof ihres Vaters und ihrer neidischen Stiefmutter auf. Diese kann den Gedanken, dass ihre Stieftochter immer schöner sein wird als sie, nicht ertragen, und beauftragt einen Jäger, das Mädchen in den Wald zu bringen und dort zu töten. Er tut wie geheißen, bringt den Mord an der unschuldigen Schönheit jedoch nicht übers Herz und lässt sie ins Dunkel des Waldes fliehen. Wird Sie dieses Abenteuer meistern?

Titel bei amazon.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln unter Storys unserer Community-Autoren, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens einen Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

10 Comments

Add a Comment
  1. Jetzt wisst Ihr wie es wirklich war. 🙂

  2. Luke! Nicht Lucas. Wenn schon ein Zitat, dann bitte korrekt. Ansonsten hat mir die Story sehr gut gefallen!

    Schön, dass auch Frauen SciFi mögen.

    Mit galaktischen Grüßen aus Franken:
    Möge die Macht mit dir sein, Petra!

    Werner 😉

  3. AAArgh Werner, Natürlich Lucas, Du weißt doch? George Lucas der Erfinder von Star Wars? Ich hoffe der Groschen äh Cent ist gefallen. 🙂

  4. Hatte vage auch an diesen Sinn gedacht, fand ihn aber wenig passend. Tja, jede Münze hat halt zwei Seiten, sowohl der Groschen als auch der Cent. Genau aus solchen möglichen Missverständnissen, bin ich bei Zitaten sehr zurückhaltend.

    Ändert nichts daran, dass mir die Story gefallen hat. ;-))

    mgg
    Werner

  5. Hi Werner,
    toll das dir die Story gefällt. Melde mich erst jetzt da ich im KH war. Einmal der Blinddarmopferung gefrönt. 🙂

  6. Alles Gute für die Genesung, Petra.

    mgg
    Werner 😉

  7. NOCHMAL HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH FÜR DEN 1.PLATZ DIESER WUNDERBAREN GESCHICHTE!

  8. Auch von mir nochmal: Super-Geschichtchen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme