sfbasar.de

Literatur-Blog

Bohnet Pleitgen (Ilja Bohnet & Ann-Monika Pleitgen): Teilchenbeschleunigung. Nicola Rührmann 3 – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

Bohnet Pleitgen (Ilja Bohnet & Ann-Monika Pleitgen)
Teilchenbeschleunigung
Nicola Rührmann 3

Argument Verlag, Hamburg, 1. Auflage: 10/2012
TB, ariadne Krimi 1191
ISBN 978-3-86754-191-6
Titelgestaltung von Martin Grundmann unter Verwendung eines Fotos von enzo9110 – Fotolia.com

www.argument.de
www.ariadnekrimis.de
www.freitagsisstmanfisch.de/autoren.html
www.martingrundmann.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Hamburg 2009: Die Physikerin Nicola Rührmann kehrt nach einigen Jahren, die sie beruflich in Berlin verbracht hat, in ihre Heimatstadt zurück, um sich für eine Stelle im Forschungszentrum DESY zu bewerben. Tatsächlich möchte man sie einstellen, aber nicht als Physikerin, sondern als Schnüfflerin – die Taten ihrer Jugend sind nicht vergessen. Nur wenn es ihr gelingt, Einblick in die Unterlagen von Professor Schäfer zu nehmen und der Forschungsleitung vor der Veröffentlichung mitzuteilen, ob er wirklich eine wichtige Entdeckung gemacht hat, wovon die Finanzierung weiterer Projekte abhängig ist, soll sie die angestrebte Position erhalten. In der Not frisst der Teufel fliegen, und Nic beginnt zu schnüffeln.

Leider bleibt der Wissenschaftler unauffindbar, und auch die neuen Kollegen sind nicht unbedingt eine große Hilfe. Schon bald merkt Nic, dass sie nicht als einzige nach Schäfer sucht und ihre Bemühungen Leute aufstören, die unerkannt bleiben wollen. Mit einem Aktenkoffer, der an ihr Handgelenk gekettet ist, und im Glauben, einen Mann umgebracht zu haben, stöckelt Nic auf ungewohnten High Heels durch Hamburg, um endlich Antworten zu erhalten …

Um den Appetit anzuregen, beginnt die Geschichte mitten in der laufenden Handlung. Dann wird zurückgespult und erzählt, wie die Hauptfigur, aus deren Perspektive die Geschehnisse geschildert werden, überhaupt erst in diese gefährlich-kuriose Situation geraten konnte und wie sie sich bemüht, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und ein kompliziertes Verbrechen aufzuklären. Tatsächlich muss Nic weniger die Polizei als die eigenen Kollegen, die sich um die Finanzierung ihrer Projekte sorgen, alte Bekannte, die auf der Karriereleiter noch höher hinauf wollen, und gemeine Verbrecher fürchten.

In die spannende Handlung eingebettet ist ein komplexes Beziehungsgeflecht, das Nic zu langjährigen und neuen Bekannten unterhält. Eine Hand wäscht stets die andere, und so findet sie immer jemanden, der ihr beisteht, was die Ereignisse nachvollziehbarer macht, als würde sie in Superheldenmanier den Fall allein lösen. Hinzu kommen reichliche Anspielungen auf wahre Begebenheiten und das zeitgenössische Denken, so dass sich der Roman aktuell und realistisch liest. Als kleinen Tic hat das Autorenpaar Ann-Monika Pleitgen und Ilja Bohnet, Mutter und Sohn – Ilja Pleitgen ist selbst Physiker und bringt sein Fachwissen gelungen ein -, der Protagonistin eine besondere Liebe zu Zahlen und Zitaten mitgegeben. Das wirkt ganz witzig und bringt dem Leser die Figur näher.

Nach „Freitags isst man Fisch“, der sicher zu den besten Titeln des Argument Verlags zählt, legte man beim zweiten Band, „Kein Durchkommen“, sehr hohe Maßstäbe an, die nicht ganz erfüllt werden konnten. Auch „Teilchenbeschleunigung“ reicht nicht ganz an den Debütroman heran, kann jedoch rundum überzeugen durch eine interessante Hauptfigur, eine kuriose und packende Handlung sowie einem dichten Hintergrund, so dass man der Trilogie einen würdigen Abschluss bescheinigen darf. Alle drei Bücher sind Krimifreunden, die sich eine intelligente Handlung und keine überstrapazierten Themen wünschen, sehr zu empfehlen!

Copyright © 2013 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte, einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Die Physikerin Nicola Rührmann kehrt nach einigen Jahren, die sie beruflich in Berlin verbracht hat, in ihre Heimatstadt zurück, welches Jahr schreiben wir? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAIL-ADRESSE MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Johannis Hellemann, Gerloff Stevenson, Rose Brechler. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND VOR ALLEM UNSEREM SPONSOREN!

1 Comment

Add a Comment
  1. GEWINNER: Johannis Hellemann, Gerloff Stevenson, Rose Brechler. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND VOR ALLEM UNSEREM SPONSOREN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme