sfbasar.de

Literatur-Blog

Beong-gi Bae: Mias Traumbär – SFBASAR.DE VERLOST DREI STÜCK!

Beong-gi Bae
Mias Traumbär

Originaltitel koreanisch (2008)
Aracari  Verlag
ISBN 978-3-905945-22-5
Bilderbuch
Erschienen 2011
Übersetzer Mirja Maué
Illustrationen: Seung-min Oh
Umfang 36 Seiten

http://www.aracari.ch

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Autorenporträt

Beong-gi Bae hat koreanische Literatur studiert und wurde bereits mehrfach mit internationalen Kulturpreisen sowie Förderpreisen ausgezeichnet. In den letzten Jahren hat er eine Vielzahl von Kinderbüchern verfasst. Zurzeit unterrichtet er kreatives Schreiben an der Gwangju Universität in der gleichnamigen südkoreanischen Stadt. Gern schreibt er Geschichten für Kinder, die von einer warmen, liebevollen Welt träumen. (Quelle:aracari)

Seung-min Oh wurde im südkoreanischen Yeongam geboren. Sie studierte orientalische Malerei an der Sejong Universität und absolvierte Illustrations kurse für Bilderbücher in Hangyere. 2004 belegte sie den zweiten Platz beim renommierten koreanischen »Hans Christian Andersen Bilderwettbewerb«. Es ist ihre große Leidenschaft, traditionelle Geschichten in ein neues Gewand zu hüllen. (Quelle:aracari)

Zum Buch

Mia ist ein kleines Mädchen, welches zumeist alleine zu Hause ist und am Rande einer Großstadt lebt. Ihre Familie ist sehr arm und ihre Eltern sind andauernd am Arbeiten. Mia ist oft traurig, weil ihre Eltern nicht daheim bei ihr sind. Sie besitzt so gut wie nichts, außer ihrem zerflederten Bilderbuch und einer Menge Fantasie. Die braucht sie auch in der dunklen Kellerwohnung. Eines Tages entsteigt ein Eisbär Mias Bilderbuch und erfüllt ihr ihren größten Traum, nämlich mit ihren Eltern zusammen zu sein.

Fazit

Ein Bilderbuch, das wirklich schwierige Themen gekonnt anspricht. Hier werden Armut und  Einsamkeit für Kinder wirklich verständlich dargestellt und zu einer ansprechenden Geschichte verwoben. Durch das Verweben von Traum und Wirklichkeit wird den Themen etwas an Schärfe genommen, wenn auch der Grundtonus des Buches ein wenig traurig ist, was sich auch in den gedeckten, dunklen Grundfarben des Buches widerspiegelt. Denn am Ende des Buches muss das Kind leider feststellen, dass die Zusammenführung mit den Eltern in einer gemütlichen Wohnung nichts weiter als ein Nachttraum war und Mia immer noch alleine auf dem Boden ihres Kinderzimmers schläft. Das Buch vermag aber eine wichtige Botschaft zu transportieren, die in unsere Überflussgesellschaft oft untergeht: Man kann mit sehr wenig glücklich sein und mit etwas Fantasie alles erreichen, was man sich erträumt.

Ein Buch, das wirklich wichtige Themen im Leben eines Kindes anspricht, sowohl Kinder, wie auch Eltern zum Nachdenken anregt und gemeinsame Redeanlässe schafft.

Copyright © 2011 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Am Ende des Buches muss das Kind feststellen, dass die Zusammenführung mit den Eltern in einer gemütlichen Wohnung was genau war? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! Eine alternative Teilnahme per Kommentar findet sich hier!

.

DIE GEWINNER LAUTEN: Ingo Keppler, Tanja Walz und Hannes Brandt. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND VOR ALLEM AUCH UNSEREM SPONSOREN!

Updated: 17. Februar 2012 — 20:49

1 Comment

Add a Comment
  1. DIE GEWINNER LAUTEN: Ingo Keppler, Tanja Walz und Hannes Brandt. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND VOR ALLEM AUCH UNSEREM SPONSOREN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme