sfbasar.de

Literatur-Blog

+++ 25 Jahre Ariadne Kriminalromane, jede Menge Lesungen (7. bis 17. März 2013) & Einladung zur Buchmesse Leipzig +++

Ariadne feiert ihren 25. Geburtstag! Seit einem Vierteljahrhundert verlegen wir – in den wechselnden Stürmen der Zeiten – politische Kriminalliteratur von Frauen. Zum Jubiläum haben wir eine Neuerscheinung und vier der wichtigsten Ariadne-Legenden frisch aufgelegt:

VERSCHLEIERT von Ditte Birkemose (Ariadne Kriminalroman 1208):
Ein nachdenklicher Kriminalroman über muslimische Einwanderer in Nordeuropa, über Reibflächen zwischen den Kulturen und die Angst vor Fremdheit und Terror. Mit vielen Fragezeichen und leisem Humor erzählt die Dänin Ditte Birkemose eine Geschichte entwurzelter Menschen zwischen einander fremden Kulturen.
http://www.argument.de/ak/1208.html

KYAI! von Merle Kröger (Ariadne Kriminalroman 1166):
Der zweite Roman um die rastlose Kino-Expertin Mattie Junghans ist eine süffige Mischung aus Krimi, Drama, Pop-Märchen und klugem Blick hinter die Kulissen deutscher Politik und Kultur. Ein Feuerwerk aus Realitätsnähe, multikultureller Opulenz, pointiertem Witz und turbulenter Action.
http://www.argument.de/ak/1166.html

WIE KÖNNT IHR SCHLAFEN von Monika Geier (Ariadne Kriminalroman 1110):
Das Debüt von Monika Geier wurde mit dem Marlowe der Raymond-Chandler-Gesellschaft ausgezeichnet. Fünfzehn Jahre ist das her, in denen vier weitere wunderbare Bettina-Boll-Krimis entstanden. Und Monika Geier, damals noch Architekturstudentin, gilt heute als eine der besten Krimiautorinnen des Landes. Mit Recht.
http://www.argument.de/ak/1110.html

STONER MCTAVISH von Sarah Dreher (Ariadne Kriminalroman 1011):
Mit Stoner McTavish schuf die Psychologin, Stückeschreiberin, Krimiautorin und Lokalaktivistin Sarah Dreher eine der wichtigsten Heldinnen der feministischen Genre-Eroberung. Mit ihrem bestrickenden Charme verkörpert Stoner McTavish die feministische Sehnsucht nach einer besseren Welt. Am 2. April 2012 starb die Autorin in Springfield (Massachusetts).
http://www.argument.de/ak/1011.html

WENN DIE GRAUEN FALTER FLIEGEN von Marion Foster (Ariadne Kriminalroman 1002):
Ein Meilenstein der kulturellen Veränderungen durch die Frauenbewegung, ein Prototyp des feministischen Krimis, wie er in den späten 1980er Jahren entstand: als von charismatischen Frauen bevölkertes, leuchtend utopisches Gegenstück zum dominant männlichen Genre-Standard. Lange unser bestverkaufter Kriminalroman!
http://www.argument.de/ak/1002.html

+++

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder auf der Buchmesse in Leipzig zu sein und laden Sie herzlich ein, uns an unserem Stand (Halle 5/C409) zu besuchen.

Während der Messe machen wir 10 Veranstaltungen, davon 8 auf der BÜHNE der linken Verlage (Halle 5/C404) sowie zwei Abendveranstaltungen im Zentrum von Leipzig. Die Bandbreite erstreckt sich vom politischen Sachbuch bis zu unterschiedlichsten Kriminalromanen und Projekten. Es gibt Vorträge, Lesungen, einen Schnellkurs und einen Dialog zwischen Verlegerin und Krimipreisträgerin Merle Kröger. Genaueres findet ihr am Fuß dieser Mail.

Ich stehe an allen Messetagen für Gespräche zur Verfügung. Für Interviewtermine mit den Autorinnen und Autoren sagen Sie schnellstens Herrn Hedderich bescheid, der leitet das dann an mich weiter. Eine Liste unserer Veranstaltungen finden sich weiter untenl.
Herzlich grüßt aus dem frühlingshaften Hamburg
Dörte Graul

+++

LESUNGEN ÜBERALL

RECKLINGHAUSEN
Donnerstag, 7. März
Norbert Reck: HANNA MANDEL – BEIM GEHEN ENTSTEHT DER WEG.
Über das Leben vor und nach Auschwitz
Infos: http://www.norbertreck.de/Web-Site/Norbert%20Reck.html

+++

STUTTGARTER KRIMINÄCHTE
(5.-18. März)
Infos: http://www.stuttgarter-kriminaechte.de/

Sonntag, 17. März, 11 Uhr
Merle Kröger: GRENZFALL
Bar & Café Maulwurf, Möhringer Landstr. 9, 70563 Stuttgart
Eintritt: 14 Euro, Kartentelefon: 07 11/735 41 16 (Schiller Buchhandlung)

Montag, 18. März, 18 Uhr
DER KRIMI WIRD POLITISCH
Podiumsdiskussion mit Christine Lehmann und Merle Kröger
Moderation: Eva Hosemann
Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung und Theater Rampe
Veranstaltungsort: Theater Rampe, Filderstr. 47, 70180 Stuttgart
Eintritt: 15 Euro/erm. 9 Euro, Kartentelefon: 07 11/620 09 09 16

+++

HEDDESHEIM
Dienstag, 12. März, 20 Uhr
Monika Geier: MÜLLERS MORDE
St. Remigius-Haus, Am Hirschplatz, Unterdortstr. 17, 68542 Heddesheim
Veranstalter: Kath.Öffentliche Bücherei St. Remigius
Infos: http://www.krimi-rhein-neckar.de/

BERLIN
Donnerstag, 14. März, 19:30 Uhr
Interkulturellen Fährten nachgehen
Gespräch zwischen der Krimiautorin Merle Kröger & dem spanischen Krimiautor Eugenio Fuentes
Im Rahmen der Kulturwoche Extremadura
Instituto Cervantes, Rosenstr. 18-19, 10178 Berlin, Eintritt frei
Infos: http://www.cervantes.de/nueva/de/cultura/programm?event=2013-03-11&month=3&year=2013

BERLIN
Freitag, 15. März, 15-21 Uhr
SYMPOSIUM
„Am Herrschaftsknoten ansetzen“
Anlässlich des 75. Geburtstags von Frigga Haug
Rosa-Luxemburg Stiftung, Münzenbergsaal, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
Anmeldungen erbeten bei Isabel Ullrich, E-Mail: ulrich@rosalux.de, Tel. 030/44 31 01 60

+++

BUCHMESSE LEIPZIG
(14.-17. März)
Infos: http://www.leipzig-liest.de/

LESUNGEN/VORTRÄGE auf dem Messegelände

DIE BÜHNE, Halle 5, C404
Infos: http://www.facebook.com/verlagsbuehne,
der Argument-Stand ist schräg gegenüber, C409.

Donnerstag, 14.März, 16:30 – 17:00 Uhr
Torben Ehlers: SOZIALE PROTESTE IN LATEINAMERIKA
Bolívars Erben im Kampf um Eigenmacht, Identität und Selbstbestimmung

Freitag, 15. März, 10:30 – 11:00 Uhr
Kriminalliteratur als Politikum
Else Laudan: Gerade jetzt sind Krimis genau das richtige Medium für Gesellschaftskritik!

Freitag, 15. März, 11:00 – 11:30 Uhr
Shanghai in den zwanziger Jahren: Der Kriminalroman GEFALLENE BLÜTEN
Von Kurtisanen und Triaden … Clementine Skorpil entführt uns ins Shanghai des Jahres 1926

Freitag, 15. März, 12:00 – 12:30 Uhr
Spuk, Action, Politik: Lisa Nerz ermittelt
Christine Lehmann liest aus ihrem Krimi TOTENSTEIGE

Samstag, 16. März, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr
GRENZFALL – Entstehung eines Politkrimis mit dokumentarischem Hintergrund
Dokufilmerin Merle Kröger und Lektorin Else Laudan über den Schaffensprozess am Krimipreis-Gewinner

Samstag, 16. März, 12:30 – 13:00 Uhr
Kultur im HISTORISCH-KRITISCHEN WÖRTERBUCH DES MARXISMUS
Wolfgang Fritz Haug stellt Band 8/I Von „Krisentheorien“ bis „Linie Luxemburg-Gramsci“ vor

Sonntag, 17. März, 12:00 – 12:30 Uhr
Erzählen, aufklären, packen
Else Laudans Schnellkurs: Was man beim Schreiben engagierter Krimis beachten sollte

Sonntag, 17. März, 12:30 – 13:00 Uhr
Sonderauftrag für Physikerin Nik Rührmann: Den Geisterteilchen auf der Spur
Ann-Monika Pleitgen und Ilja Bohnet präsentieren ihren Kriminalroman TEILCHENBESCHLEUNIGUNG

+

ABENDVERANSTALTUNGEN außerhalb des Messegeländes:

Freitag, 15. März, 18:00 – 19:00 Uhr
Shanghai in den zwanziger Jahren: Der Kriminalroman GEFALLENE BLÜTEN
Von Kurtisanen und Triaden … Clementine Skorpil entführt uns ins Shanghai des Jahres 1926
Konfuzius Institut Leipzig e.V., Otto-Schill-Str. 1, 04109 Leipzig
Infos: http://www.konfuziusinstitut-leipzig.de/

Samstag, 16. März, 18:00 – 19:00 Uhr
Kultur und Liebe im HISTORISCH-KRITISCHEN WÖRTERBUCH DES MARXISMUS
Vortrag und Diskussion mit Wolf und Frigga Haug
Leipziger Stadtbibliothek, Sachbuchforum, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11, 04107 Leipzig
Infos: http://www.leipzig.de/de/buerger/bildung/bib/sbib/unsere-bibliotheken/Stadtbibliothek-22429.shtml

Updated: 8. März 2013 — 16:37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme