GESTRANDET VOR FEHMARN (Teil 4) – Erotische Geschichte in acht Teilen von Günter Maria Langhaus

Es klopfte. Neugierig beobachtete Myriam ihren Lover, würde er sich jetzt was anziehen? Tat er nicht, nackt öffnete er die Tür. Der Page betrachtete ihn kopfschüttelnd von oben bis unten. Dann bemerkte er Myriam, die langgestreckt auf dem Bett lag, die Hände hinterm Kopf, die Schenkel leicht geöffnet demonstrierte sie ihre Verruchtheit.

„Hallo,“ begrüßte sie ihn freundlich ohne ihre Position zu verändern; wenn Max sich nichts überzog wollte sie es auch nicht. Und sie musste sich eingestehen, dass es ihr gefiel sich diesem fremden Jungen so zu zeigen; erstaunt über sich selbst schüttelte sie unmerklich den Kopf und lächelte in sich hinein.