GESCHICHTEN AUS DER ALTEN WELT – VOR DEM UNTERGANG DER SELBEN (Teil 1) Aus der Feder der beiden Autorinnen Tröpfchen Kakadu und Mona Mee

In Gedanken versunken stand Michael Hoffmeister vor dem düsteren Felsmassiv an der Grenze zum Schauinsland und dachte schaudernd an die Zeit, als er allein und verloren in den Gängen des Atombunkers umhergeirrt war. Aus eigener Kraft hätte er dort nie wieder herausgefunden, doch eine Gruppe von Soldaten hatte sich seiner angenommen und ihm die Rückkehr ans Tageslicht ermöglicht. Nun wollte er sein Versprechen einlösen und ihnen die versprochene Belohnung zukommen lassen. Gestern Abend hatte er eigenhändig einen Eber geschossen, und dieser lag nun fertig zerlegt auf dem Grill vor dem versteckten Zugang des Atombunkers. Schon seit einiger Zeit wartete Michael darauf, dass einer der Soldaten erschien.