sfbasar.de

Literatur-Blog

Empfehlung der Redaktion: Aurélie Bastian – Französisch backen.

Aurélie Bastian
Französisch backen

südwest
in der Verlagsgruppe Random House
ISBN 978-3-517-09533-2
Kochen & Servieren
Erschienen am 20.03.2017
Cover: Fotografie Klaus Einwanger, Foodstyling Monika Schuster,
Styling Deborah de Luca
gebundenes Buch, Pappband, 176 Seiten

www.suedwest-verlag.de
www.franzoesischkochen.de

 

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Aurélie Bastian, eine Französin, die die Liebe nach Deutschland geführt hat, wollte auch in ihrem neuen Lebensraum nicht auf die gute französische Küche verzichten. Weil ihre Rezepte begeisterten, ist ihr Blog „franzoesischkochen.de“ der wohl bekannteste deutsche Blog für französische Rezepte. Auch im MDR kann man regelmäßig ihre neuen Kreationen bestaunen. Außerdem besitzt die studierte Pädagogin ein Koch- und Backatelier, in dem sie Koch- und Backkurse für Kinder und Erwachsene gibt. In ihrem Internetshop bietet sie ausgewählte französische Spezialitäten an.

Das Buch:

Mit “Französisch Backen” von Aurélie Bastian darf der Leser und Backbegeisterte eintauchen in die Welt der Franzosen und ihrer Backwaren. Dabei hat die Autorin, wie sie im Vorwort erklärt, versucht die Rezepte möglichst leicht verständlich zu halten und viele schwierige Arbeitsschritte zu vereinfachen. So kann auch die vielbeschäftigte Frau sich noch dem Backen widmen. Dieses Backbuch hier bietet dafür viele Denkanstöße und Vorschläge. Die Tipps und Tricks zu Beginn des Backbuches helfen da auch ganz sicherlich bei der Umsetzung.

Das Buch ist unterteilt in einzelne Kapitel nach Tageszeit oder Anlass. Es gibt Rezepte passend zum Petit déjeuner (Frühstück), Patisserie (Gebäck), Goûter (Kaffeezeit) und Grandes occasions (Besondere Anlässe).

Besonders begeistert hat mich der Gateaux aux noix (Walnusskuchen), der mit seiner Mischung aus Nüssen und Schokolade einfach jeden Kuchenliebhaber überzeugen muss. Auch von der Umsetzung ist er absolut unkompliziert und sicher auch für jeden Backanfänger umsetzbar. Auch der Gâteau basque (Baskischer Kuchen) lädt zum ausprobieren ein. Leider ist es mir noch nicht gelungen eine so tolle Kirschmarmelade wie auf der Abbildung hier aufzutreiben, vermutlich weil diese schwarze Kirschmarmelade aus einer besonderen Kirsche hergestellt wird, aber der Kuchen schmeckt auch mit anderen dunklen Marmeladen wirklich gut. Und selbstverständlich bekommt auch der tolle Gâteau au chocolat ein großes Lob von mir. Er ist perfekt und ich liebe ihn.

Auch wenn ich persönlich ein Freund französischer Kuchen bin, so sollte sich der Leser dieses Buches gerne einmal an die vorgestellten Brote heranwagen, denn sie sind einfach einen Back- und Probierversuch wert. Viel Vergnügen also beim Backen von Baguette, Èpi, Brotkranz, Bauernbrot, Mehrkornbrot und anderen leckeren Backwaren, die man nicht alle unbedingt so aus Frankreich kennt. Aber natürlich fehlen im Buch auch die typisch französischen Croissants und Pains au chocolat sowie weitere französische Gebäckstücke nicht. Auch sie wollen gerne nachgebacken werden.

„Französisch Backen“ ist ein tolles Buch mit schönen Backvorschlägen, tollen Abbildungen und leicht verständlichen Erklärungen, das ich jedem Hobbybäcker ans Herz legen möchte.

Copyright © 2017 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Französisch kochen mit Aurélie

Keine Angst, ich will nur kochen!

Updated: 4. Oktober 2017 — 13:44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme