sfbasar.de

Literatur-Blog

… DIE FARBE DER BERÜHRUNG. BERÜHRT SEIN VON DIR UND VON MIR UND … – Ein Essay von Antje Hampe und Rüdiger Heins

… die Farbe der Berührung. Berührt sein von Dir und von mir und …

Ein Essay

von

Antje Hampe und Rüdiger Heins

 

Meine inneren Kontinente rauschen durch einen lila Korridor von Horizont zu Horizont. Atemlos bewegen sich deine Lippen mit einem Hauch Erinnerung über das weite Land vor mir.

Zaghaft glitzern Farben im Wind getragen von Berührung, die keine ist, weil sie dich berührt und berührt und unsere Geschichten begnadet.

 

Übermalte Falten lachen

tiefer

tiefer

und fallen

immer höher

in selbsterhabene

Welten.

 

Weitab vom wirren Zauber dieser Zeit halten deine Hände meine Haare.

Ein Bündel loser Enden leuchtet wie Sterne am Morgen.

Ausgezogen, den Tau des Himmels zu erkunden. Kaum zu fassen dieses Blau getrübter Sinne.

Jenseits der Tropfen verneigt sich eine Euphorie der Sehnsucht entdeckterWünsche, die kein Ende nehmen.

Dein Gesicht absuchend – diesen Schimmer unter fremde Haut

flüstern im Augenblick.

Ein Flüstern aus dem Ur.

Nur die Schamanen summen ihre Lieder hinterm Horizont. Raunend sammeln sie die kleinen Knochen wieder ein.

Das verlorene Kind an der Hand – Orpheus und Euridike – eine Begegnung, eine Berührung in den Straßen von Havanna.

Eine Begegnung eine Berührung nur für einen Augenblick hält die Zeit den Atem an.

Zurückschauend erkennen sie sich im spröden Sonnenlicht – die Gestalten von morgen und wir schauen uns an und sind berührt von unseren Berührungen.

Zwischen den alten Gesängen baden wir ein stilles Wasser im Mondlicht.

Du + ich ineinandergewoben aus einem Garn von Tautropfen.

Lila Kristalle blühen zum Ende der Nacht. So Nimmt noch der Morgen längst gefallene Maschen auf mit seinen Schmetterlingsflügeln in die Welt der ungeschminkten Knospen.

Flüstert die Nachtigall der blauen Blume Unendlichkeit zu.

Der Augenblick ist im Jetzt schon wieder vergangen und findet seine Zukunft im Flügelschlag des Falters im Licht einer flackernden Kerze.

Berührt sein von Dir im Augenblick der Berührung.

Berührt von mir malt deine Berührung den Augenblick an meinen Mund. Lavendelrot berühren deine Lippen meine Lippen und kosten vom Nektar unserer Düfte, dich sich zu einem Eins verbinden.

Im Universum des Orients. Einen Finger auf deinem Mund, weckt dieser Kuss das schlafende Tier, dass sich nach deiner Berührung sehnt, die unweit der singenden Nebel Zuflucht gefunden hat. Nackt liegt es im Fell, wartet auf den Kuss der Dämmerung, auf dein Gesicht.

Deine Lippen finden meine Lippen. Suchendes findet sich im Moment der Stille, die das Wort nicht kennt. So bricht der Tag über uns ein.

Und wir wissen um die Berührung aus der Ferne, die uns die Wärme der Nähe bringt. Auch in den dunklen Tagen geht mein Blick in den Osten und Deiner in den Westen.

Wir wissen dass dort etwas ist, zwischen den Welten. So alt und neu wie eine Berührung sein kann. Unsere Blicke treffen sich bei den hellsten Sternen und erleuchten diesen Weg.

 -ENDE-

Antje Hampe, lebt in Leipzig und sie ist Psychotherapeutin

Rüdiger Heins lebt in Bingen. Er ist Autor und Dozent für literarisches- und kreatives Schreiben


 

Copyright  © 2017 by Antje Hampe und Rüdiger Heins

EingangsillustrationCopyright © 2017 by Michael Blümel

Ausgangsgrafik Copyright © 2015 by Rüdiger Heins

Bildrechte: Besinnliche Momente und Reflexionen” (Besinnlich-die-zweite.jpg) © 2012 by Lothar Bauer. Nutzung mit freundlicher Genehmigung des Künstlers unter Nennung seiner Webseite: Chaosriggers kleine Welt Blog – http://www.chaosrigger.org/chaosblog

Liebe Besucher, Leser und Unterstützer unseres Literaturblogs, wenn Ihr unseren Autoren ein wenig Unterstützung bieten möchtet, so gibt es jetzt die Möglichkeit, eine kleine Summe über den unten stehenden Button per Paypal in die Kasse einzuzahlen, aus der dann die Preisgelder für die Gewinner des nächsten Storywettbewerbs mitfinanziert werden:

 

Herzlichen Dank auch im Namen aller unserer Autoren!

Buchtipp des Autoren in eigener Sache:

Der Konvent – Zisterziensermönche der Abtei Himmerod erzählen (Kartoniert)
von Heins, Rüdiger

.

Verlag:  Wiesenburg Verlag
Medium:  Buch
Seiten:  160
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erscheint:  Dezember 2014
Maße:  140 x 210 mm
Gewicht:  200 g
ISBN-10:  3956322525
ISBN-13:  9783956322525

Beschreibung
Der Autor flicht seine eigenen Erinnerungen an Himmerod als Wegstation seit seiner Jugend ein, bringt lebensgeschichtliche Verbindungen mit diesem Ort ins Wort, die als Hintergrund der Begegnungen mit heutigen Mönchen spannende Eindrücke vermitteln. Und er schenkt dem Leser Reflexionen über seinen Lebensweg, seinen way of life. Dies immer entlang eines monastischen Tages. Manchmal durchaus etwas dramaturgisch entfaltet und doch ein Sprungbrett hin zu dem, was die Mönche von sich preisgeben und erzählen. Tatsächlich also keineswegs ein Klosterführer, sondern ein Blick hinter die Kulissen. Sehr persönlich gehalten, eigenwillig durchaus in den Äußerungen der Mönche, divergent manchmal, somit ein Spiegelbild einer Gemeinschaft von Männern, die teilweise lange Jahre in der Welt gelebt haben, bevor sie in der Mitte des Lebens ihrer klösterlichen Berufung gefolgt sind. Und insofern stimmig für Himmerod, wie es sich heute darstellt.

Autor
Rüdiger Heins ist freier Schriftsteller und produziert Beiträge für Hörfunk, Fernsehen und das Internet. Er ist Dozent im Creative Writing sowie Gründer und Studienleiter des INKAS – INstitut für KreAtives Schreiben. Mit seinem Roman “Verbannt auf den Asphalt” und den Sachbüchern “Obdachlosenreport” und “Zuhause auf der Straße” machte er die Öffentlichkeit auf Menschen am Rand der Gesellschaft aufmerksam. In seinen Theaterstücken “Allahs Heilige Töchter”, und “Fee: Ich bin ein Straßenkind”, greift er ebenfalls sozialkritische Themen auf. Er organisiert Literaturveranstaltungen und interdisziplinäre Künstlerprojekte. Rüdiger Heins ist Herausgeber des Online Magazins “eXperimenta”. Zuletzt erschien sein Roman “In Schweigen gehüllt”.

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln unter Leseproben auf sfbasar.de, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens einen Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme