sfbasar.de

Literatur-Blog

Die eXperimenta für März 2016 – „AusGeschlachtet“ jetzt auf unserer Homepage abrufbar!

cover_2016_03

In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns literarisch und auch visuell mit Menschenrechtsverletzungen in der Vergangenheit und der Gegenwart. Da die Texte und Bilder genügend zum Thema aussagen, möchte ich mich an dieser Stelle mit aller Bescheidenheit zurückhalten, damit die Kraft der Worte, die Sie in dieser Ausgabe lesen werden, sich entfalten kann.

Reiner Engelmann schreibt über seine inneren Prozesse, die ihn bei den Recherchen mit ehemaligen KZ-Häftlingen überwältigt haben. Seine Betroffenheit zeigt, dass über das professionelle Dasein eines Autors, der sich intensiv mit Menschenrechtsverletzungen beschäftigt, auch die persönlichen Gefühle eine nicht unerhebliche Rolle spielen.
Rafaela Thoumassian begibt sich mit ihren Textpassagen auf die Spurensuche ihrer Vorfahren, die 1915 in Armenien Opfer des Genozids wurden.
Die Dichterin und Menschenrechtlerin Dr. Xu Pei, den eXperimenta Leser(Innen) durch zahlreiche Publikationen in der eXperimenta bekannt, wirft einen kritischen Blick auf das moderne China, in dem immer noch Menschen einem unberechenbaren Terrorregime ausgesetzt sind. Sie ist in der Flut, auch der westlichen Regierungen, die das chinesische Regime hofieren, eine unbeugsame Kämpferin mit Worten, die sich für ein freies China engagiert.

Für die Redaktion war es nicht einfach, die geeigneten Bilder für diese Ausgabe zu finden. Schließlich sind wir auf die Malerin Tanja Bonaventura-Kleber aufmerksam geworden, die mit ihren einfühlsamen Gemälden dem Thema die entsprechende Würde gibt, um nicht in einem voyeuristischen Klischee unterzugehen. Ihre Gemälde bedürfen keiner Erklärung: Sie sprechen für sich.
Eine Neuentdeckung ist die Münchener Fotografin Sandy Baumann. Sie hat ihren ersten Auftritt in der eXperimenta mit einer Auswahl ihrer Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die sie in stillgelegten Fabrikgebäuden in Zwickau aufgenommen hat. Sie bringt mit ihren Fotografien das Thema »AusGeschlachtet« auf den Punkt.

Rüdiger Heins
Herausgeber

Download der aktuellen Doppelseiten-Ausgabe
oder der Ausgabe im Einzelseiten-Format

Warum zwei unterschiedliche Ausgaben?

• Die Einzelseiten-Ausgabe eignet sich zum Drucken auf Papier im Format DIN-A4 und zum Zusammenbasteln, zum Blättern.

• Die Doppelseiten-Ausgabe zeigt – quasi »ungeschnitten und am Stück« – die Schönheit der Fotografien bzw. Illustrationen der mitwirkenden Künstler.
Die Doppelseiten-Ausgabe ermöglicht uns, diesen Fotos und Illustrationen den Raum zu geben, den sie benötigen und verdienen. Allerdings bräuchte es für einen adäquaten Ausdruck einen Drucker für das Format DIN-A3, den wohl die wenigsten zu Hause im Einsatz haben dürften. Druckt man die DS-Ausgabe auf DIN-A4 aus, wird jede Seite auf dieses Format minimiert und eingepasst. Zum Lesen ist dann allerdings eine Lupe nötig …

Eine Bitte der eXperimenta Herausgeber

Im Augenblick arbeiten sechs Redakteurinnen und Redakteure sowie Korrespondenten jeden Monat unentgeltlich an der redaktionellen Herstellung der eXperimenta.

Außerdem haben wir einen hervorragenden Grafiker mit Hans-Jürgen Buch finden können, der unserem Magazin sein künstlerisch beachtenswertes Aussehen gegeben hat.
Unser Webmaster Christoph Spanier sorgt dafür, dass Sie die eXperimenta rechtzeitig abrufen können.

Deswegen bitten wir darum, dass Sie von der Möglichkeit eines Solidaritäts-Abos Gebrauch machen: Sie überweisen dafür einfach einmal im Jahr 24 €. Gerne können Sie auch mehr spenden.

Natürlich können Sie auch weiterhin die eXperimenta kostenlos abrufen, auch ohne Solidaritätsabo.

Wir rechnen mit Ihrer Solidarität und hoffen auf Ihre Spende!

Parallel dazu wollen wir den Anzeigenbereich ausbauen. Gerne nehmen wir Ihre Anzeige in unser Magazin auf. Auf Anfrage senden wir Ihnen eine Preisliste zu.

Die eXperimenta hat mehr als 18.000 Adressat(inn)en in der ganzen Welt. Außerdem sind wir auf vielen Internetportalen vertreten. Zu unseren Adressaten gehören auch Verlage, Sendeanstalten für Radio und Fernsehen sowie Redaktionen von Zeitungen und Zeitschriften.

  • Kontonummer und Verwendungszweck:
  • ID Netzwerk für alternative Medien- und Kulturarbeit e.V.
    • Mainzer Volksbank
    • Konto: 295460018
    • BLZ: 55190000
    • IBAN: DE57 5519 0000 0295 4600 18
    • BIC: MVBMDE55
    • Verwendungszweck: »Solidaritätsabo eXperimenta«

Vielen Dank, Ihre eXperimenta Redaktion!

Updated: 4. März 2016 — 21:15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme