sfbasar.de

Literatur-Blog

ALLES IST GUT – Nicht ganz ernst gemeinte fragmentierte Zukunftsstory der besonderen Art von Miguel de Torres

ALLES IST GUT

Nicht ganz ernst gemeinte fragmentierte Zukunftsstory der besonderen Art

von

Miguel de Torres

»Sire, geben Sie Gedankenfreiheit!«

Friedrich Schiller, »Don Carlos«

»Ein Gesetz – das ist doch nur ein Federstrich!«

Gerhard Schröder

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1. 1. 2017:

»Technologischer Quantensprung: Erster Gedanken lesender Geldautomat der Firma HAL in Berlin in Betrieb genommen.«

Der Tagesspiegel, gleiches Datum:

»Markteinführung der ersten Gedanken lesenden Geldautomaten von Datenschützer-Protesten begleitet.«

BILD, gleiches Datum:

»SENSATION! GELDAUTOMAT LIEST DIE GEHEIMZAHL AUS IHREN GEDANKEN!«

FAZ, 1. 5.:

»Markteinführung weiterer Gedanken lesender Geräte: Run auf HAL-G-Phones, G-Tablets und Gedankenbefehl-Staubsauger.«

Der Tagesspiegel, 5. 5.:

»Datenschützer schlagen Alarm: Sind Gedanken lesende Geräte untereinander zum Gedankenaustausch fähig?«

BILD, gleiches Datum:

»SENSATION! EXKLUSIVINTERVIEW MIT DEM STAUBSAUGER DER BUNDESKANZLERIN!«

FAZ, 11. 5.:

»Antwort des Regierungssprechers auf eine Kleine Anfrage im Bundestag: Die Regierung befürwortet angesichts der terroristischen Bedrohungslage uneingeschränkt die Erforschung und Erprobung von Technologien, die die Sicherheit für die Bevölkerung erhöhen können.«

FAZ, 19. 5., Notiz auf S. 19:

»Diversen gewöhnlich gut informierten Internet-Blogs zufolge, die in Deutschland gesperrt sind, existiert ein internes Dokument der Firma HAL, in dem behauptet wird, die Gedankenlese-Technologie könne auch invertiert werden, d. h. entsprechend programmierte Geräte könnten die Gedanken der Menschen nicht nur lesen, sondern auch beeinflussen.«

FAZ, 20. 5., S. 2:

»Gegendarstellung der Firma HAL: Es existiert kein solches Dokument.«

»Gegendarstellung der Bundesregierung: Es gibt keine gesperrten Websites, hat nie welche gegeben und wird nie welche geben. Es war auch niemals angedacht, Websites für Deutschland zu sperren.«

Der Tagesspiegel, 17. 6., Notiz auf S. 7:

»Der Regierungssprecher betonte gestern, dass die sich derzeit auffällig häufenden Wartungsarbeiten an Mautbrücken und Mobilfunkmasten selbstverständlich nicht dazu dienten, diese mit Gedankenleseeinheiten auszurüsten. Er drückte sein Unverständnis über diesbezügliche Gerüchte und seine Betroffenheit darüber aus, dass eine solche Klarstellung überhaupt nötig erscheine.«

BILD, 2. 7.:

»SENSATION! 5312 STEUERHINTERZIEHER NACH DEM PASSIEREN VON MAUTBRÜCKEN VERHAFTET!

Bundesinnenminister betont: Kein Straftäter darf sich mehr sicher fühlen!«

FAZ, 3. 7.:

»Bundesdatenschutzbeauftragter erliegt Herzinfarkt – Amt wird aus Pietätsgründen nicht neu besetzt.«

Der Tagesspiegel, 9. 7., Lokalteil:

»Polizeieinsatz auf dem Betriebsgelände der Firma HAL. (Eig. Ber.) Gestern Abend rief ein offensichtlich verwirrter Pförtner des Betriebsgeländes die Polizei; er behauptete, etwas ›greife‹ nach seinem Geist. Als die Beamten zwei Stunden später eintrafen, fanden sie ihn apathisch und (Zitat) ›selig lächelnd‹ vor, während er ständig die Worte ›Alles ist gut! Alles ist gut!‹ wiederholte. Der Mann wurde in das CharitéCentrum 15 für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie eingewiesen.«

Der Tagesspiegel, 17. 7.:

»Geistesgestörter Blogger erhängt sich in französischer Auslieferungshaft. (AFP) Der 31-jährige Alexander L., der in einem in Deutschland gesperrten Blog von Plänen zu einer ›Gleichschaltungs-Technologie‹ fantasiert hatte, war auf Ersuchen der Bundesregierung festgenommen worden.«

FAZ, 20. 7.:

»Aufgrund sich häufender Anfragen sah sich die Bundeskanzlerin gestern zu folgenden Klarstellungen veranlasst: (1) Es existiert keine Technologie, mit deren Hilfe die Gedanken der Menschen beeinflusst werden könnten. (2) Auch wenn eine solche Technologie existierte, würde sie selbstverständlich niemals eingesetzt werden. Die Bundeskanzlerin verband beide Feststellungen ausdrücklich mit ihrem Ehrenwort.«

FAZ, 21. 7., 22. 7., 23. 7., 24. 7., …

»Alles ist gut!«

Der Tagesspiegel, 21. 7., 22. 7., 23. 7., 24. 7., …

»Alles ist gut!«

BILD, 21. 7., 22. 7., 23. 7., 24. 7., …

»SENSATION! ALLES IST GUT!«

-ENDE-

Copyright (c) 2012 by Miguel de Torres und www.HARY-PRODUCTION.de

Bildrechte: Lustige und satirische Geschichten aus dem sfbasar” (Lustige-in-schwarz.jpg) © 2012 by Lothar Bauer. Nutzung mit freundlicher Genehmigung des Künstlers unter Nennung seiner Webseite: Chaosriggers kleine Welt Blog – http://saargau-arts.de/

Bildrechte: “Alltagsgeschichten (en gros)” (Alltag3.jpg) © 2012 by Lothar Bauer. Nutzung mit freundlicher Genehmigung des Künstlers unter Nennung seiner Webseite: http://saargau-arts.de/

Liebe Besucher, Leser und Unterstützer unseres Literaturblogs, wenn Ihr unseren Autoren ein wenig Unterstützung bieten möchtet, so gibt es jetzt die Möglichkeit, eine kleine Summe über den unten stehenden Button per Paypal in die Kasse einzuzahlen, aus der dann die Preisgelder für die Gewinner des nächsten Storywettbewerbs mitfinanziert werden:

Herzlichen Dank auch im Namen aller unserer Autoren!

Zu dem Titel, in welchem die vorliegende Story enthalten war:

AD ASTRA 014 Buchausgabe: Der Sinn von alldem (AD ASTRA Buchausgabe) [Kindle Edition]
.
Produktbeschreibungen
Kurzbeschreibung
– Witziges und Aberwitziges von dem erfolgreichen STAR-GATE-Autor Miguel de Torres!

Inhalt:
1. Der Sinn von alldem
2. Überdruck
3. Alles ist gut
4. Der allererste Wettbewerb
5. Staatsfeind Nummer eins
6. Die Würde des Menschen
7. Finsternis
Titelbeispiele

AD ASTRA – die Rückkehr der Science Fiction!
Die alternative SF-Reihe, absolut neu, aber in der Tradition ansonsten längst vergangener Möglichkeiten: Die einmalige Chance, der „reinen deutschen SF“ wieder entscheidend auf die Sprünge zu helfen – nicht nur im Farbdruck als Romanheft, sondern auch im Buchformat einerseits und als eBook im bewährten Format andererseits!

eBooks – sozusagen direkt von der Quelle, nämlich vom Erfinder des eBooks!

www.HARY-PRODUCTION.de brachte nämlich bereits im August 1986 die ersten eBooks auf den Markt – auf Diskette. Damals hat alles begonnen – ausgerechnet mit STAR GATE, der ursprünglichen Originalserie, wie es sie inzwischen auch als Hörbuchserie gibt. Natürlich ebenfalls bei www.soforthoeren.de.

Dieses Buch gibt es auch in der Druckversion – unter anderem hier:
http://www.hary.li/aabrdetail001.htm

Produktinformation

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 184 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 78 Seiten
Verlag: www.HARY-PRODUCTION.de (2. August 2012)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B008S3GHDK

Science Fiction 012: Der Sinn von alldem (eBook Science Fiction) [Kindle Edition]
.

Produktbeschreibungen
Kurzbeschreibung
Eine der Geschichten aus der gleichnamigen Buchausgabe:

http://www.beam-ebooks.de/ebook/31768 AD ASTRA Buchausgabe 014: Der Sinn von alldem
– Witziges und Aberwitziges von dem erfolgreichen STAR-GATE-Autor Miguel de Torres!

Gesamtinhalt der Buchausgabe:
1. Der Sinn von alldem
2. Überdruck
3. Alles ist gut
4. Der allererste Wettbewerb
5. Staatsfeind Nummer eins
6. Die Würde des Menschen
7. Finsternis
Titelbeispiele

AD ASTRA – die Rückkehr der Science Fiction!
Die alternative SF-Reihe, absolut neu, aber in der Tradition ansonsten längst vergangener Möglichkeiten: Die einmalige Chance, der „reinen deutschen SF“ wieder entscheidend auf die Sprünge zu helfen – nicht nur im Farbdruck als Romanheft, sondern auch im Buchformat einerseits und als eBook im bewährten Format andererseits!

eBooks – sozusagen direkt von der Quelle, nämlich vom Erfinder des eBooks!

www.HARY-PRODUCTION.de brachte nämlich bereits im August 1986 die ersten eBooks auf den Markt – auf Diskette. Damals hat alles begonnen – ausgerechnet mit STAR GATE, der ursprünglichen Originalserie, wie es sie inzwischen auch als Hörbuchserie gibt. Natürlich ebenfalls bei www.soforthoeren.de.

Dieses Buch gibt es auch in der Druckversion – unter anderem hier:
http://www.hary.li/aabrdetail001.htm

Produktinformation

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 114 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 24 Seiten
Verlag: www.HARY-PRODUCTION.de (2. August 2012)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B008S3GH0I

Titel bei amazon.de

ACHTUNG! So verdoppeln Sie Ihre Chancen bei Titeln unter Storys unserer Community-Autoren, bei denen es zu einer Verlosung kommt: Geben Sie mindestens einen Kommentar zu diesem Beitrag ab. Das ist ganz einfach: Nur auf den Button “(keine) Kommentare” klicken und Ihre Meinung zum Thema abgeben. Dafür werfen wir ein 2. Los in die Lostrommel. Sobald Sie dann in der nächsten Meldung mit dem Preisrätsel zu diesem Buch PER E-MAIL (!) an der Verlosung teilgenommen haben, verdoppeln Sie Ihre Gewinnchance. Natürlich sollte Ihre Antwort PER E-MAIL (!) beim Preisrätsel richtig sein. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

2 Comments

Add a Comment
  1. Die Idee zu dieser Story stammt aus
    dem Jahr 2008, wurde aber nie ausgeführt. Als ich dann Ende 2011 die
    Schlagzeile las, IBM arbeite »an Technologien zum Lesen von Gedanken«
    und »spätestens 2017« sollten entsprechende Geräte verfügbar sein,
    wurde das Thema plötzlich aktuell – und viel schneller, als ich mir
    hätte träumen lassen. Jedenfalls lautete eine
    meiner damals notierten vorgeblichen Schlagzeilen für die Story:
    »Verrückter Wissenschaftler erfindet Gedankenkontrolle!« Auf den
    konnte ich dann ja verzichten …

    Da sieht man´s wieder mal: Nichts altert so schnell und »nachhaltig«
    wie Science Fiction – bis auf sehr wenige Ausnahmen.

    Beste Grüße,
    Miguel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme