sfbasar.de

Literatur-Blog

Month – Februar 2018

AUS DEM TAGEBUCH EINES LEHRERS – Eine Kurzgeschichte von Irene Salzmann (sfb-Preisträger Platz 2 im Storywettbewerb 2/2013 – geteilter Preis)

„Laut den letzten Informationen ist die Lage völlig außer Kontrolle. Die Unruhen haben längst das ganze Stadtgebiet ergriffen und wer fliehen konnte, kann sich glücklich schätzen. Noch immer liegen keine offiziellen Berichte vor, was der Auslöser der Katastrophe war oder wer dahintersteckt. Wir wurden aufgefordert, das Studio zu verlassen, da unsere Sicherheit nicht mehr garantiert werden kann. Wir müssen uns dem beugen und stellen mit sofortiger Wirkung den Sendebetrieb ein …… Wir wünschen unseren Zuhörern alles Gute. Passen sie auf sich auf!“

Die Herzen der Männer (Gebunden) von Butler, Nickolas – DREIMAL IM PREISRÄTSEL AUF SFBASAR.DE!

In den Augen seines Vaters ist Nelson eine Enttäuschung. Wer will schon ein Kind, das weder Freunde noch Selbstbewusstsein besitzt? Je intensiver der verunsicherte Junge sich nach Zuwendung sehnt, desto stärker sondert sich der Vater ab, bis er irgendwann ganz aus dem Leben seines Sohnes verschwindet. Doch in einem Punkt hat er sich getäuscht. Nelson ist nicht allein. Jonathan, sein bester Freund aus dem Pfadfinderlager, ist das genaue Gegenteil von Nelson: bei allen beliebt, pragmatisch und mit einer unverwüstlichen Leichtigkeit ausgestattet. Was aber treibt jemanden wie Jonathan dazu, sich mit einem Außenseiter anzufreunden? Und stand Jonathan wirklich immer so rückhaltlos zu ihm? Das Leben im rauhen Wisconsin verlangt Nelson, Jonathan und dessen Familie Prüfungen ab, die Freundschaft und Loyalität auf eine harte Probe stellen.

BESUCH VON MEINEN LIEBEN FREUNDEN VON DEN ZEUGEN JEHOVAS – Eine Teuflische Shortstory von Mona Mee & Marianna Müller (sfb-Preisträger Platz 3 im Storywettbewerb 1/2016)

Heute Nachmittag klingelt es an unserer Haustüre. Genervt, da ich gerade dabei bin, mir meine Fußnägel zu lackieren, humpel ich zur Wohnungstür und werfe einen Blick durch den Spion: Ich sehe einen jungen Mann, etwa 25 Jahre alt, Brillenträger, groß, hager und schlaksig, mit einem pickeligen Gesicht. Neben ihm steht eine junge Frau, etwa 33-35 Jahre alt. Auf mich wirkt sie ziemlich unattraktiv, mit einem auffälligen Leberfleck über ihrem flaumigen Oberlippenbart. Beide stecken sie in dunklen, akkuraten Anzügen. Nachdem ich mich wiedermal darüber ärgere, dass irgend jemand der anderen Mieter diesen Leuten unten die Haustür geöffnet hat, öffne ich meine Wohnungstür einen Spalt breit. Die Frau fängt sofort an zu sprechen …

Empfehlung der Redaktion: Renoir – Das Leben ein Tanz (Gebunden) – Erschienen: Februar 2018

Pierre-Auguste Renoir, einer der produktivsten impessionisten, gehörte zum Kreis der Impressionisen wie Claude Monet, Alfred Sisley, Fr‚d‚ric Bazille und douard Manet, mit denen er anfänglich viel gemeinsam im Freien malt. Später liebte es Renoir gesellschaftliche Anlässe in Paris darzustellen und Lebensfreude in Bilder umzusetzen. Er wurde ab Mitte der 1870er Jahre ein erfolgreicher Porträtist der Pariser Gesellschaft, was ihm ein auskömmliches Leben ermöglichte. Als er an Rheuma erkrankte zog er sich ins milde Klima Südfrankreichs zurück. – Autorin Karin Sagner hat Kunstgeschichte und Germanistik in München sowie in Paris studiert und über Claude Monet promoviert.

ALTE TRADITIONEN HABEN AUCH IHR RECHT! – Eine Kurzgeschichte von Martina Müller

Das Vernichtungsschiff der BROTANI schwebt über dem blauen Planeten. Die BROTANI haben eine Tradition die bereits 100.000 Jahre währt: sie haben von ihrem Gott die Aufgabe bekommen, jedes Sonnensystem, das ihnen unter die Augen kommt, von Ungeziefer-Planeten zu reinigen. Alles, was nicht wie die BROTANI aussieht, riecht und schmeckt, ist unwertes Leben, so ihre heilige Doktrin. Der BROTANI bewegt seinen Rüssel und berührt kurz den Schalter, der die Antimaterie-Tokika-Gas-Rakete auf den Weg zum blauen Planeten schickt, um das Universum wieder ein Stückchen perfekter zu machen. Traditionen sind die Grundlage, denkt der BROTANI, Gottes Wille geschehe…

Empfehlung der Redaktion aus Oktober 2017: Greg F. Gifune „Savages“

Alte Freunde bzw. Arbeitskollegen unternehmen eine gemeinsame Reise. Sie mieten eine Jacht und lassen sich über den Pazifik schippern, bis ein gewaltiger Sturm das Schiff erst weit auf das offene Meer hinaustreibt und es schließlich zum Sinken bringt. Nur acht Passagiere und Besatzungsmitglieder können sich retten. Sie sind ohne Wasser und Lebensmittel, ohne Funkgerät und zum Teil schwer verletzt. Dass ein weiterer Sturm das Rettungsboot an den Strand einer Insel wirft, wird deshalb zunächst als Glücksfall gepriesen. Allerdings ist auf der Karte an dieser Stelle kein Eiland verzeichnet …

DER APFEL FÄLLT NICHT WEIT VOM STAMM – Stortstory von Bella C. Moremo

Während Adam am Küchentisch saß und ein Stück Kuchen aß, beobachtete Eva voller Neugier, was sich auf dem Nachbargrundstück tat. Vor kurzem hatten ihre früheren Nachbarn die Flucht ergriffen und Evas Tochter das Haus erstanden.Seit den frühen Morgenstunden war dort ein stetiges Kommen und Gehen. Evas Blick glitt über den unbeholfen wirkenden Mann, der mit hängenden Schultern den Regieanweisungen seiner Frau, kommentarlos folgte.Mit den Vorbesitzern hatte es ja eigentlich sehr harmonisch begonnen. Doch an dem Tag, an dem die Nachbarn eine hohe Palisade errichteten, wurde Evas nachbarschaftliche Anteilnahme empfindlich gestört.

BÜCHER FÜR SCHULKINDER AUF SFBASAR.DE – Marbaix, Jane: Zentangle – Zeichnen und Entspannen

Das Zeichenbuch “Zentangle – Zeichnen und Entspannen” führt in den bekannten Zeichenstil auf über hundert Seiten ein. […] Die einzelnen Kapitel bieten einem viele verschiedene Inspirationen zum Zeichnen an. Auch wird das Zentangle in viele verschiedene Kontexte gesetzt. So kann man Karten aber auch Geschenkschachteln verzieren oder aber sich selbst ein geniales Lesezeichen zaubern.

BÜCHER FÜR SCHULKINDER AUF SFBASAR.DE – Wenzel, Brendan: Alle sehen ein Katze

Das Bilderbuch “Alle sehen ein Katze” zeigt auf, wie verschieden das gleiche Tier wahrgenommen werden kann. […] Mir gefiel gut, dass hier thematisiert werden kann, dass jedermann die gleiche Sache oder das gleiche Tier auf unterschiedliche Weise wahrnimmt. Dies kann durch die biologische Funktion der Augen geschehen oder aber durch den Kontext, in dem die Katze auftritt. So ist die Katze mal Beute und mal selbst der Jäger.

BÜCHER FÜR SCHULKINDER AUF SFBASAR.DE – Danowski, Sonja: Smon Smon

Das Bilderbuch “Smon Smon” erzählt eine zauberhafte Geschichte über ein Wesen, welches auf einem fernen Planeten haust. Schon das Cover des Buches wirkt sehr fantasievoll. Als bekanntes Element ist zu sehen, wie eine kleine Gestalt mit Äpfeln jongliert. Im Hintergrund sieht man eine karge Landschaft, die in Erdtönen und Grau gehalten wurde. Der Einband ist aus stabiler Pappe und die Bindung wurde ganz klassisch mit einem Faden gewählt.

sfbasar.de © 2016 Frontier Theme