sfbasar.de

Literatur-Blog

Archiv für Januar 6th, 2012

Lynn Raven: Blutbraut. – Preisrätsel mit drei Exemplaren!

Erstellt von Detlef Hedderich am 6. Januar 2012

Lynn Raven
Blutbraut

cbt Verlag
ISBN 978-3-570-16070-1
Fantasy, Kinder & Jugend, Liebe & Romantik
Erschienen 2011
Titelbild Hanna Hörl, Designbüro
Umfang 736 Seiten

www.cbt-lynnraven.de
www.cbt-jugendbuch.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Autorenporträt

Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und der Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten, und ist unter den Namen Lynn Raven und Alex Morrin erfolgreich. (Quelle: cbt)

Zum Buch

Lucinda Moreira ist schon ihr Leben lang auf der Flucht, denn sie ist etwas Besonderes. Ihr Blut ist für einen mächtigen Hexer bestimmt. Sie soll seine Blutbraut werden. Doch Lucinda hat Angst dann seine Sklavin sein zu müssen, nichts Besseres als ein Stück Vieh. Sie weiß, dass die Hexer das pure Böse sind, denn einer davon schlachtete vor ihren Augen ihre Tante ab. Also zieht sie von Stadt zu Stadt, immer auf der Flucht und bleibt nie länger als nötig. Als Cris ihr begegnet verspürt sie erstmals das Bedürfnis zu bleiben. Viel zu spät merkt sie, das Cris der Bruder des Hexers ist. Er bringt sie zu ihm und Lucinda steckt in ihrem schlimmsten Albtraum fest. Aber nach und nach muss sie feststellen, dass der Hexer Joaquin ganz anders ist, als ihre Tante ihr immer erzählt hat. Doch Joaquin macht gerade eine Verwandlung durch und steht kurz vor der Verdammnis des Nosferatu. Schnell findet sich Lucinda nicht nur im Wechselbad der Gefühle, sondern auch in einer handfesten Intrige wieder …

Fazit

Hier findet sich wirklich alles, was ein gutes Jugendbuch braucht. Jede Menge Action und Spannung gekoppelt mit wirklich sympathischen Hauptcharakteren. Diese waren wahnsinnig realistisch und menschlich, machten Fehler und steckten auch mitten im Gefühlschaos fest. Sogar die Nebencharaktere wirkten lebendig und taten mehr als einfach nur ihre Funktionen als Arzt, Bodyguard und besten Freund zu erfüllen. Schnell schloss man sie alle ins Herz und fiebert mit ihnen mit. Die handfeste Geschwisterrivalität zwischen Joaquin und Cris machte die ganze Geschichte noch spannender und gab dem Ganzen mehr Tiefe. Erfrischend war, dass die Hauptprotagonistin sich nicht nach 50 Seiten gleich an den Hals des erstbesten Vampirs warf, sondern bis zum Schluss misstrauisch blieb.

Verschiedene Herrschaftshäuser und der interessant abgewandelte Vampirmythos brachten noch zusätzlich Spannung in die Geschichte. Die verschiedenen Handlungsstränge waren wirklich gut miteinander verwoben und hoben sich dennoch durch wechselnde Perspektiven gut voneinander ab. Bis kurz vor dem Ende des Buches erfuhr der Leser nicht, wer hinter den Intrigen steckte. Das Ende hingegen blieb eher offen man erfuhr nicht, wie es mit der Schreckensherrschaft der Nosferatu weitergeht. Auch das Schicksal von Joaquin blieb eher offen und ermöglicht somit eine Fortsetzung. Selbst am Schluss des Buches löste sich die Spannung für den Leser nicht auf und hielt ihn weiter gefangen.

Ich hoffe wirklich auf eine Fortsetzung rund um die Blutbraut und ihren Hexer.

Ein Buch, das mit Spannung und Action aufwarten kann, in die Tiefe geht, einem die Tränen in die Augen treibt und dabei nicht nur für Jugendliche eine gute Abendlektüre ist.

Copyright © 2011 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Lucinda Moreira ist schon ihr Leben lang auf der Flucht, warum? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! Eine alternative Teilnahme per Kommentar findet sich hier!

.

DIE GEWINNER LAUTEN: Karin Gehret, Adam Veith und Uwe Heuwieser. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND AUCH UNSEREM SPONSOR!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Fantasy, Horror, Jugend, beendete Preisrätsel, cbj Verlag | 2 Kommentare »

Birgit Kogler: Papa, wann hast du Zeit für mich? – Preisrätsel mit vier Exemplaren!

Erstellt von Detlef Hedderich am 6. Januar 2012

Birgit Kogler
Papa, wann hast du Zeit für mich?

MEDU Verlag
ISBN  978-3-941955-34-9
Bilderbuch
Erschienen 2011
Illustrationen Anja Michaelis
Umfang 24 Seiten

www.medu-verlag.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Autorenporträt

Birgit Kogler, Mutter zweier Kinder, lebt und arbeitet in Linz/Österreich. Die diplomierte Lebens- und Sozialberaterin führt bereits seit einigen Jahren erfolgreich eine eigene Praxis als Kinder- und Jugendcoach. Daneben ist sie bereits als Buchautorin mit der Buchreihe „Family light“ und als Gastkommentatorin in etlichen Printmedien in Erscheinung getreten. „Papa, wann hast du endlich Zeit für mich?“ ist ihr erstes Kinderbuch. (Quelle: MEDU Verlag)

Klappentext:

„Papa ist so gemein! Nie hat er Zeit für mich!“, empfindet die kleine Viki. Und nicht nur sie. Auch im Land der Kinderherzen hat man festgestellt, dass Vikis Papa viel zu wenig Zeit mit seiner Tochter verbringt. Deshalb macht sich Pfiffi, die Kinderfee, auf den Weg zu Viki. Gemeinsam schmieden sie Pläne, wie sie Papas „Zeit“ gewinnen können. Ob ihnen das wohl gelingen wird? [...]  (Quelle: MEDU Verlag)

Fazit

Bei diesem Buch wird ein Thema aufgegriffen, das man nur selten im Kinderbuchbereich findet. Dass Eltern in einer modernen Gesellschaft arbeiten, ist langhin bekannt, mit den Folgen für Kinder haben sich schon viele Studien beschäftigt. Dies hingegen in ein kindgerechtes Werk umzusetzen wurde bisher selten versucht. Die kleine Fee Pfiffi führt jedes Kind sicher und ansprechend durch die Geschichte und das kleine Mädchen Viki gab eine gute Identifikationsfigur ab. Jeder Teil der Geschichte wurde durch ein klassisch illustriertes Bild verdeutlicht und unterstützt den Inhalt. Auffallend waren für mich jedoch die recht langen Sätze, die häufig an für Kinder schlecht lesbaren Stellen Zeilenumbrüche erfuhren. Der Text wurde zwar durch viel wörtliche Rede aufgelockert und erfahrbar gemachte, konnte dieses Manko aber nicht ganz ausräumen.

Schade fand ich, dass hier keine konkreten Lösungsvorschläge in das Buch integriert wurden, wie Eltern und insbesondere Väter ihre Familie und ihren Arbeitsalltag in Einklang bringen können. Die im Buch aufgezeigte Lösung in Form eines Kurzurlaubes ist sicher keine langfristige und nur selten praktikabel, wenn man Kinder im schulfähigen Alter hat und sich bemühen muss die Ferienzeit mit einer angemessenen Betreuung abzudecken. Auch schien das Buch an vielen Stellen doch eher an den Vorleser oder die Vorleserin gerichtet zu sein, als an das Kind. Stellenweise hatte man es hier mehr mit einem Elternbuch, als mit einem Kinderbuch zu tun. Dennoch bietet das Buch viele Anknüpfungspunkte zur Kommunikation über das Thema Arbeitszeit und Familienzeit.

Ein Buch, das den Vorleser zum Nachdenken bringt und Kindern die Möglichkeit bietet, Gespräche über das Thema Arbeit anzustoßen.

Copyright © 2011 by  Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Preisrätsel 4 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Pfiffi, die Kinderfee, macht sich auf den Weg zu Viki. Gemeinsam schmieden sie Pläne, um was zu erreichen oder zu bewirken? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 400 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! Eine alternative Teilnahme per Kommentar findet sich hier!

.

DIE GEWINNER LAUTEN: Petra Achismentos, Gabriele Klotz, Andreas Beer und Uta Koch. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND VOR ALLEM AUCH UNSEREM SPONSOREN!

Abgelegt unter Buchrezension, Bücher, Diskussionen, Jugend, beendete Preisrätsel | 1 Kommentar »

Heim, Uta-Maria: Feierabend. Kriminalroman. – Preisrätsel mit drei Exemplaren!

Erstellt von Detlef Hedderich am 6. Januar 2012

Heim, Uta-Maria
Feierabend

Kriminalroman

Im Buch blättern

Verlag :      Gmeiner, A
ISBN :      978-3-8392-1178-6
Einband :      Paperback
Preisinfo :      11,90 Eur[D] / 12,30 Eur[A] / 17,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt
Preis ist offizieller VLB Referenzpreis
Letzte Preisänderung am 14.11.2011
Seiten/Umfang :      ca. 327 S. – 20,0 x 12,0 cm
Produktform :      B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum :      1. Aufl. 11.07.2011
Aus der Reihe :      Krimi im Gmeiner-Verlag

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de


PRESSETEXT
Uta-Maria Heims Roman “Feierabend” auf der KrimiZEIT-Bestenliste!

Uta-Maria Heims aktueller Kriminalroman “Feierabend” steht auf Platz 7 der KrimiZEIT-Bestenliste November 2011. Jeden Monat wählt die Jury, bestehend aus 16 auf Kriminalliteratur spezialisierten Literaturkritikern aus Deutschland und Österreich, die zehn Titel aus, die ihnen am besten gefallen haben. Die KrimiZEIT-Bestenliste entsteht in Kooperation von DIE ZEIT, ARTE und NordwestRadio und wird in diesen drei Medien vorgestellt.

Helene, Mitte vierzig, lebt mit ihrer Tochter in einer Kleinstadt am Rande des Schwarzwalds. Als Übersetzerin hat sie ein gesichertes Einkommen und einen klar strukturierten Alltag. Die Wochenenden verbringt sie mit ihrem Freund Marius. Alles scheint geregelt und eingespielt. Bis an einem kalten Januartag in ihr Büro eingebrochen wird. Der Dieb stiehlt zwar nur eine Flasche Parfüm, doch zum ersten Mal in ihrem Leben schlittert Helene in eine Arbeitskrise. Sie beginnt sich mit ihrer verdrängten Vergangenheit zu beschäftigen. Zu der auch Brunhilde gehört die behinderte Schwester ihrer Mutter, die vor 70 Jahren in der NS-Tötungsanstalt Grafeneck umgekommen sein soll…

Uta-Maria Heim wurde 1963 in Schramberg/Schwarzwald geboren und lebt als Hörspieldramaturgin und Autorin in Baden-Baden. Bislang sind 26 Bücher von ihr erschienen, davon 16 Kriminalromane. Sie ist mit mehreren Krimipreisen, u. a. dem Deutschen Krimi Preis und dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet worden.

Titel bei amazon.de
Titel bei buch24.de
Titel bei Booklooker.de
Titel bei Libri.de

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Helene, Mitte vierzig, lebt mit ihrer Tochter in einer Kleinstadt am Rande des Schwarzwalds. Als Übersetzerin hat sie ein gesichertes Einkommen und einen klar strukturierten Alltag. Die Wochenenden verbringt sie mit ihrem Freund, der welchen Namen hat? (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! Eine alternative Teilnahme per Kommentar findet sich hier!

Abgelegt unter Bücher, Diskussionen, Gmeiner-Verlag, Leseprobe, News, Nominierungen (Outdoor) | Keine Kommentare »